03. März 2019 / 20:43 Uhr

Hansa Rostock: Gekämpft wie die Löwen – Kapitän Hüsing an Schulter verletzt

Hansa Rostock: Gekämpft wie die Löwen – Kapitän Hüsing an Schulter verletzt

Sönke Fröbe
Ostsee-Zeitung
Merveille Biankadi, Pascal Breier, Maximilian Ahlschwede feiern mit Torschütze Cebio Soukou das 2:0 von Hansa Rostock.
Merveille Biankadi, Pascal Breier, Maximilian Ahlschwede feiern mit Torschütze Cebio Soukou das 2:0 von Hansa Rostock. © LUTZ BONGARTS
Anzeige

Das war ein hartes Stück Arbeit für den FC Hansa Rostock: Nach großem Kampf setzt sich die Elf von Trainer Jens Härtel mit 2:1 (2:0) in einem packenden Duell vor 15 000 Zuschauern im ausverkauften Stadion bei 1860 München durch. Breier und Soukou treffen zum Sieg. Hüsing verletzt sich an der Schulter.

Anzeige
Anzeige

Gekämpft wie die Löwen und gewonnen: In einem packenden Duell vor toller Kulisse setzte sich der FC Hansa am Sonntag mit 2:1 (2:0) beim TSV 1860 München durch und setzt sich als Tabellenachter ein gutes Stück aus der Abstiegsregion ab. „Ich bin sehr dankbar für diese drei Punkte, die sind in unserer Situation extrem wichtig“, atmete Trainer Jens Härtel nach der in der zweiten Halbzeit hitzigen Partie erleichtert auf. Vor 15 000 Zuschauern im ausverkauften Grünwalder Stadion hatten Pascal Breier (4.) und Cebio Soukou (42.) die Gäste in Führung gebracht. Sascha Mölders gelang das Anschlusstor für die Löwen. In der 76. Minute hätte Breier den Deckel draufmachen können, er scheiterte mit seinem Foulelfmeter aber an Torwart Hiller.

Kapitän Oliver Hüsing spielt unter Schmerzen durch

„Nach dem verschossenen Elfmeter hingen wir ganz schön in den Seilen, aber wir sind oben geblieben", meinte Härtel, der erstmals ein Pflichtspiel gegen die Löwen gewann. Wermutstropfen für die Rostocker: Kapitän Oliver Hüsing verletzte sich bei einem Zweikampf an der Schulter. „Ich habe ziemlich starke Schmerzen, ich hoffe, es ist nur eine Prellung“, sagte der Verteidiger, der auf die Zähne biss und weiterspielte. Eine genau Untersuchung soll am Montag Aufschluss darüber geben, wie schwer Hüsing sich verletzt hat.

Hansa Rostock: Die Einzelkritik vom 26. Spieltag

<b>Tor: Ioannis Gelios:</b> Parierte in erster Hälfte mehrmals gut, konnte gegen Pourie nur auf Kosten einer gelben Karte klären (57.) - Note: 2. Zur Galerie
Tor: Ioannis Gelios: Parierte in erster Hälfte mehrmals gut, konnte gegen Pourie nur auf Kosten einer gelben Karte klären (57.) - Note: 2. ©
Anzeige

Härtel vertraute bei sonnigem Wetter in der traditionsreichen Arena der gleichen Elf, die das Heimspiel gegen Meppen vergeigt hatte. Offensichtlich wollten die Rostocker etwas gut machen, denn von Beginn an zeigten sie viel Zug zum Tor. „Wir sind mit Wut im Bauch hierher gefahren. Wir haben schon gegen Meppen ein Super-Spiel gemacht, aber da haben uns diese zwei, drei Prozent Entschlossenheit gefehlt, die man braucht, um Tore zu schießen und zu verhindern“, sagte Hüsing. Und das wurde schnell belohnt: Nach Zuspiel von Soukou zog Breier aus zehn Metern trocken ab, traf zur schnellen Führung und ließ die 1500 mitgereisten Hansa-Fans jubeln (4.). Das fünfte Tor des Stürmers, der vor zwei Wochen mit seinem Blitztor in Würzburg den Weg zum Sieg geebnet hatte. Die Löwen waren erkennbar geschockt, Hansa blieb zunächst das druckvollere Team.

Hansa Rostock mit sehenswertem Angriff zum 2:0

In der 18. Minute wurde es dann aber gefährlich für die Gäste, als Mölders und Ziereis bei einem Konter aufs Rostocker Tor zuliefen – doch Keeper Gelios war schneller am Ball. In einem nun völlig offenen Spiel hatten die Sechziger die nächste Großchance: Diesmal war es Riedel, der sich in eine Hereingabe von Lex warf und so den möglichen Ausgleich verhinderte (30.). Die Löwen erhöhten die Schlagzahl und setzten sich in dieser kurzen Phase in der Rostocker Hälfte fest. Hansa kam nach Umschaltsituationen zu Möglichkeiten; wie beim Distanzschuss von Scherff, den Hiller parierte (35.). Nach einem kapitalen Bock des Keepers, der den Ball vertändelte, vergab Soukou die Chance zum 2:0, weil Löwe Lorenz aufgepasst hatte und den Ball klärte (38.).

Mehr zum FC Hansa Rostock

Ein Konter wie aus dem Fußball-Lehrbuch brachte die Härtel-Elf dann kurz vor der Pause dann vorentscheidend in Front: Nach einer Flanke des gebürtigen Münchners Biankadi legte Breier den Ball im Strafraum auf Soukou ab, der Löwen-Keeper Hiller bei seinem neunten Saisontor keine Chance ließ – 2:0 (42.).

Warmer Empfang für Kai Bülow

Nach der Pause war es der ehemalige Augsburger Bundesligaprofi Saschsa Mölders, der die bis dahin größte Möglichkeit des zweiten Durchgangs vergab, als Gelios seinen Schuss mit einem tollen Reflex entschärfte (58.). In der 66. Minute dann ein schöner Moment für Kai Bülow: bei seiner Einwechslung wurde der Ex-Löwe vom Münchner Publikum mit viel Applaus begrüßt. Der Rostocker Routinier hatte die „Blauen“ in der Zweitliga-Relegation 2014/15 mit seinem Last-Minute-Tor gegen Kiel vor dem Abstieg bewahrt. „Von den gegnerischen Fans mit Applaus begrüßt zu werden, ist schon was Besonderes“, meinte er.

Bilder aus der 3. Liga: 1860 München - Hansa Rostock

Die sehenswerte Choreographie der Fans von Hansa Rostock beim Auswärtsspiel (3. März 2019) gegen den TSV 1860 München. Zu dem Slogan Hansa Rostock hier und dort, mit Hansa Rostock ziehen wir fort halten die Rostocker Anhänger hunderte Doppelhalter hoch. Zur Galerie
Die sehenswerte Choreographie der Fans von Hansa Rostock beim Auswärtsspiel (3. März 2019) gegen den TSV 1860 München. Zu dem Slogan "Hansa Rostock hier und dort, mit Hansa Rostock ziehen wir fort" halten die Rostocker Anhänger hunderte Doppelhalter hoch. ©

Doch jetzt wurde es für die Rostocker noch mal richtig eng: Nach einem Lattenkracher von Steinhart war Mölders zur Stelle, verkürzte auf 1:2 (71.) und läutete damit eine hitzige Schlussphase ein. Nach einem Foul im Strafraum an Biankadi (76.) hätte Breier mit seinem Elfmeter den Deckel draufmachen können, scheiterte aber an Hiller. „Ich war mir sicher, dass ich ihn reinmache, aber vielleicht hat ein bisschen die Kraft gefehlt“, meinte der Hansa-Stürmer: „Zum Glück haben wir das Spiel trotzdem noch nach Hause gebracht.“

Jetzt abstimmen: Welche Noten würdet Ihr den Hansa-Profis nach dem Spiel bei 1860 München geben?

Mehr anzeigen

ANZEIGE: 50% aufs Set für deine Mannschaftsfahrt! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt