17. Juni 2019 / 18:08 Uhr

250.000 Euro und neuer Rasen: Hansa Rostock profitiert vom Rammstein-Konzert

250.000 Euro und neuer Rasen: Hansa Rostock profitiert vom Rammstein-Konzert

Christian Lüsch
Ostsee-Zeitung
Nach dem Rammstein-Konzert wurde am Montag im Stadion abgebaut. Hansa bekommt einen neuen Rasen.
Nach dem Rammstein-Konzert wurde am Montag im Stadion abgebaut. Hansa bekommt einen neuen Rasen. © Christian Lüsch
Anzeige

Das Rammstein-Konzert war das Großereignis im Ostseestadion. Am Montag wurde die Bühne abgebaut. Am Mittwoch bekommt der Fußball-Verein seine Arena zurück. Das Konzert spült Hansa Rostock eine Viertelmillion in die Kasse. Zudem wird neuer Rasen verlegt. In der kommenden Woche soll alles wie neu sein. 

Anzeige

Im Rostocker Ostseestadion ist beim Rammstein-Konzert weniger kaputtgegangen als erwartet. Das Mega-Konzert beschert dem Fußball-Klub einen Gewinn von bis zu 250 000 Euro und einen neuen Rasen.

Anzeige

Am Montag wurde die Rammstein-Bühne abgebaut und auf Dutzende Lkw verladen. Zudem wurden alle Stahlplatten aus dem Innenraum des Stadions entfernt, mit denen der Rasen abgedeckt worden war. Der war größtenteils zwar noch in einem erstaunlich guten Zustand. Aber wie auch immer: Der Rasen wird komplett abgetragen. Los geht das „Abgrasen“ am kommenden Sonnabend beim Fan- und Familientag des FC Hansa.

Mehr zum FC Hansa Rostock

Dann können Anhänger Einzelteile des Grüns in einem Pizza-Karton mit Koggenklub-Logo mit nach Hause nehmen. Für 19,65 Euro – der Preis orientiert sich am Gründungsjahr des Vereins – gibt es diese besonderen Erinnerungsstücke an die Hansa-Saison 2018/19 und den Rammstein-Rummel in Rostock.

In der kommenden Woche soll der Platz dann komplett erneuert werden. Alter Rasen runter, neuer Rollrasen rauf. „Das wird schnell gehen. Sonntag in einer Woche ist alles fertig“, ist Klubchef Robert Marien zuversichtlich.

Diese Spieler haben für die Saison 2019/20 einen Vertrag beim FC Hansa Rostock (Stand: 31. Januar):

Bricht nach acht Jahren in Wiesbaden seine Zelte ab und wechselt zu Hansa Rostock: Torhüter Markus Kolke. Zur Galerie
Bricht nach acht Jahren in Wiesbaden seine Zelte ab und wechselt zu Hansa Rostock: Torhüter Markus Kolke. ©

Das Konzert ist wirtschaftlich ein großer Erfolg für die Rostocker. Marien rechnet mit einem Gewinn von bis zu 250 000 Euro. Die Erneuerung des Rasen ist exklusive und belastet Hansa nicht. Den VIP-Bereich des Stadion durfte der Klub für das Konzert selbst vermarkten. Er erwirtschaftete damit allein etwa 80 000 Euro.

Übrigens: Beim Saisonauftakt durften die Hansa-Profis am Montag ihre Mannschaftskabine noch nicht betreten. Auch am Dienstag ist sie passé. Die bekommen sie erst am Mittwoch zurück, nachdem die Übergabe des Stadions vom Konzertveranstalter vollzogen ist.