23. August 2019 / 21:49 Uhr

Hansa-Drama in Ingolstadt: „Das hat extrem wehgetan"

Hansa-Drama in Ingolstadt: „Das hat extrem wehgetan"

Christian Lüsch
Ostsee-Zeitung
Kann es nicht fassen: Hansa-Stürmer John Verhoek.
Kann es nicht fassen: Hansa-Stürmer John Verhoek. © LUTZ BONGARTS
Anzeige

Bitteres Ende am Freitagabend für Hansa Rostock: Der Sieg war zum Greifen nahe, doch das 2:2 für den FC Ingolstadt fällt in der siebten Minute der Nachspielzeit. FCH verdient sich mit beherztem Auftritt nur einen Punkt.

Anzeige
Anzeige

Ingolstadt. Was für ein Drama: Der FC Hansa Rostock hat den Sieg im Auswärtsspiel beim FC Ingolstadt nur knapp verpasst. Am Ende eines spannenden Spiels und einer hochdramatischen Schlussphase trennten sich beide Teams 2:2 (1:0).

So lief das Spiel: Der Liveticker zum Nachlesen

Die Ingolstädter waren nach einem umstrittenen Foulstrafstoß durch Stefan Kutschke in Führung gegangen (8.). Aaron Opoku besorgte in dem vor allem in der 2. Halbzeit umkämpften Duell den verdienten Ausgleich für die Rostocker (49.). Kai Bülow brachte den FCH zwischenzeitlich sogar in Führung (86.), ehe erneut Kutschke und erneut vom Elfmeterpunkt in der Nachspielzeit den Ausgleich besorgte. „Das ist ganz bitter und hat extrem wehgetan. Wir waren ganz dicht dran am Sieg, der verdient gewesen wäre“, haderte Hansa-Coach Jens Härtel.

Hansa Rostock: Die Einzelkritik zum 6. Spieltag

Markus Kolke: Zur Galerie
Markus Kolke: ©
Anzeige

Er veränderte das Team nach der enttäuschenden Leistung und der 0:1-Heimniederlage gegen die SG Sonnenhof Großaspach auf gleich vier Positionen: Für Kapitän Julian Riedel rückte Max Reinthaler in die Innenverteidigung. Kai Bülow übernahm den Platz des zuletzt formschwachen und angeschlagenen Tanju Öztürk vor der Abwehrkette. Mirnes Pepic, in der Vorwoche aus disziplinarischen Gründen suspendiert, und Aaron Opoku durften wieder von Beginn an ran.

Die Rostocker mussten sich von Beginn an strecken gegen die schnell kombinierenden Gastgeber, um die Ordnung nicht zu verlieren. Doch das gelang gerade mal sieben Minuten lang. Dann entschied Schiedsrichter Asmir Osmanagic auf Strafstoß – Maximilian Ahlschwede hatte Agyemang Diawusie im Strafraum zwar attackiert. Dafür Strafstoß? Diese und weitere Entscheidungen lieferten Diskussionsstoff.

Mehr zum FC Hansa Rostock

Stefan Kutschke schickte Hansa-Keeper Markus Kolke in die falsche Ecke – 0:1. Während der selbstbewusste Tabellenführer weiter spielbestimmend war, versuchten die Hansa-Profis Chancen zu kreieren. Zwar gelangen ein paar gute Pässe (Kai Bülow), doch Gefahr kam im Strafraum der Bayern viel zu selten auf. John Verhoek (11.), Korbinian Vollmann (35.) und erneut Verhoek (38.) konnten aus ihren Gelegenheiten nichts Zählbares machen.

Zum Glück hielt die Defensive der Ostseestädter den Angriffsversuchen der Ingolstädter stand. Bis auf den Distanzschuss von Maximilian Thalhammer (35.), der Kolkes Kasten knapp verfehlte, waren die Hausherren in einer an Höhepunkten extrem armen ersten Halbzeit kein überragender Kontrahent.

Opoku per Solo zum 1:1

Vor 6820 Zuschauern im Audi-Sportpark, darunter 600 Hansa-Anhänger, weckte Aaron Opoku die Rostocker Lebensgeister. Mit einem beherzten Solo umkurvte der vom Hamburger SV ausgeliehene 20-Jährige zwei Ingolstädter, sprintete auf und davon und zog ab. Der Ball schlug unhaltbar im langen Eck ein. Ein Treffer, der Wirkung zeigte. Fortan wirkten die Härtel-Schützlinge befreit. Der erst sechste Rostocker Saisontreffer löste Blockaden – Hansa drehte auf, attackierte den Gegner und eroberte den Ball. Als Bülow sich nach einem Eckstoß hochschraubte und per Kopf zur Führung einköpfte, kannte der Jubel der Rostocker auf dem Platz und der Bank keine Grenzen.

Hansa war auf Siegkurs – bis der Schiri nach einem Einsteigen von Sven Sonnenberg in der Nachspielzeit erneut auf Strafstoß entschied. dem Schlusspfiff ein Zeichen. Kutschke entriss den Rostockern den Sieg. Elfmeter-Verursacher Sonnenberg musste vor dem Strafstoß noch mit der Trage vom Platz getragen werden. Dennoch: Dieses Remis macht dem FCH Mut.

Jetzt abstimmen: Welche Noten gebt Ihr den Hansa-Profis für das Spiel in Ingolstadt?

Mehr anzeigen

Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN