19. Februar 2022 / 12:43 Uhr

Gut für Havelse: DFB zieht Türkgücü München elf Punkte ab

Gut für Havelse: DFB zieht Türkgücü München elf Punkte ab

Sportredaktion Hannover
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
 Drittligist Türkgücü München droht die Insolvenz.
Drittligist Türkgücü München droht die Insolvenz. © imago images/Ulrich Wagner
Anzeige

Der TSV Havelse ist bereits vor seinem Spiel am Sonntag in der Tabelle geklettert - ohne selber zu punkten. Konkurrent Türkgücü München wurden wegen des laufenden Insolvenzverfahrens gegen den Klub elf Punkte abgezogen.

Am Mittwoch gewann der insolvente und ohnehin vom Abstieg bedrohte Münchner Drittligist Türkgücü noch das Derby gegen 1860 München (2:1), am Freitag war es mit der Euphorie jäh vorbei. Der DFB bestraft den Klub mit elf Punkten Abzug – neun wegen des eröffneten Insolvenzverfahrens, zwei weitere wegen eines Auflagenverstoßes.

Anzeige

Der Abzug gilt ab sofort, damit rutscht Türkgücü mit nun 15 Zählern auf den letzten Platz. Das spielt dem TSV Havelse in die Karten, der damit ohne eigenes Zutun einen Platz nach oben klettert - auf Rang 18.

Mehr zum TSV Havelse

Sieg gegen Würzburg wäre doppelt wichtig

Im Abstiegskampf könnte sich die Situation der Havelser am Sonntag nochmals verbessern. Mit einem Sieg gegen die Würzburger Kickers (19.) würde sich die Mannschaft von Trainer Rüdiger Ziehl von den anderen beiden Kellerkindern absetzen und im Optimalfall bis auf drei Punkte an den MSV Duisburg heranrücken, der auf dem 16. Platz über dem Strich steht.

Anzeige

Ganz durch ist der Punktabzug für Türkgücü aber noch nicht. Der Klub kann innerhalb einer Woche Widerspruch einlegen.