23. Juni 2020 / 22:31 Uhr

Dämpfer für Hansa Rostock im Aufstiegskampf

Dämpfer für Hansa Rostock im Aufstiegskampf

Stefan Ehlers
Ostsee-Zeitung
Enttäuscht nach dem 1:1 von Hansa Rostock gegen den 1. FC Kaiserslautern: Stürmer Pascal Breier.
Enttäuscht nach dem 1:1 von Hansa Rostock gegen den 1. FC Kaiserslautern: Stürmer Pascal Breier. © LUTZ BONGARTS
Anzeige

Gegen den 1. FC Kaiserslautern kommen die Ostseestädter nicht über ein 1:1 hinaus. Maximilian Ahlschwede rettet mit seinem Elfmetertor einen Punkt für Hansa Rostock.

Anzeige
Anzeige

Dämpfer für den FC Hansa Rostock im Aufstiegskampf. Das Team von Trainer Jens Härtel kam am Dienstagabend im Heimspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern nicht über ein 1:1 (0:1) hinaus. Der direkte Weg in die 2. Fußball-Bundesliga ist in weiter Ferne gerückt. Der Rückstand auf die siegreichen Konkurrenten Eintracht Braunschweig (61 Punkte) und Würzburger Kickers (60) ist weiter angewachsen. Immerhin: Die Rostocker, die am Sonnabend in Würzburg gefordert sind, besitzen weiterhin gute Chancen auf das Erreichen des Relegationsplatzes.

Der FCH besaß zwar durch Pascal Breier, der nach einer Flanke von Lukas Scherff den Ball per Kopf auf das Lauterer Gehäuse setzte (3.), eine erste Torchance, doch die Anfangsviertelstunde stand im Zeichen der Gäste. Die Lauterer attackierten früh und ließen die Gastgeber kaum zur Entfaltung kommen. Der couragierte Auftritt der Pfälzer hinterließ Wirkung. Hansa wirkte in den Anfangsminuten nervös. Fehlpässe brachten den Spielfluss ins Stocken.

Mehr zum FC Hansa Rostock

Die Gäste tauchten mehrfach gefährlich vor dem Rostocker Tor aus. Nach einer Hereingabe von Hendrik Zuck klärte Sven Sonnenberg im letzten Moment (9.). Eine Minute später strich ein Distanzschuss von Florian Pick übers Gehäuse.

Hansa gelang es in der Folgezeit, das Tempo aus dem Spiel zu nehmen. Torchancen waren fortan Mangelware. Scherff kam nach einem Sololauf zum Schuss, verzog jedoch knapp (21.). Sechs Minuten vor dem Halbzeitpfiff folgte die kalte Dusche für die Hanseaten. Nach einer missglückten Kopfball-Abwehr von Max Reinthaler spielte Lucas Röser den Ball klug in die Spitze. Dort lauerten Mohamed Morabet und Florian Pick. Morebet war einen Tick schneller am Ball und lupfte ihn an Kolke vorbei ins Tor. Bitter für Hansa: Der Treffer fiel aus abseitsverdächtiger Position.

Eindrücke vom Spiel in der 3. Liga: Hansa Rostock - 1. FC Kaiserslautern

Sven Sonnenberg stemmt sich gegen den Lauterer Lucas Röser (r.). Zur Galerie
Sven Sonnenberg stemmt sich gegen den Lauterer Lucas Röser (r.). ©

Im direkten Gegenzug besaß Breier die Riesenchance zum Ausgleich. Nach einer Scherff-Flanke kam Hansas Top-Torjäger (14 Saisontore) aus sechs Metern frei zum Schuss, doch der 1,90 Meter große FCK-Schlussmann Avdo Spahic parierte im Stile eines Handball-Torhüters.

Hansa-Trainer Jens Härtel brachte zur zweiten Halbzeit mit Maximilian Ahlschwede, Korbinian Vollmann und Daniel Hanslik drei frische Leute. Die Hausherren starteten schwungvoll und erspielten sich vielversprechende Möglichkeiten. Reinthaler köpfte den Ball nach einer Flanke von Mirnes Pepic übers Tor (55.). Fünf Minuten später strich ein Schuss von Aaron Opoku knapp am linken Pfosten vorbei.

In der 64. Minute hätten die Gäste alles klar machen können. Zunächst wurde der Ex-Rostocker Manfred Starke freigespielt, der versucht, den Ball zu Timmy Thiele weiterzuleiten. Die Situation schien geklärt, doch dann kam der Lauterer Hendrik Zuck an die Kugel. Sein Lupfer über Kolke streicht nur knapp am FCH-Kasten vorbei.

Auf der Gegenseite kam Hanslik im Duell mit Alexander Nandzik im Strafraum zu Fall – Elfmeter. Ahlschwede blieb gang cool und schoss den Ball flach ins rechte Eck. Der Ausgleich befügelte die Hausherren, die sogar noch Chancen auf den Siegtreffer besaßen. Doch seine Direktabnahme von Breier strich neben das Tor (77.). Hansliks Schuss in der Nachspielzeit wurde von einem Lauterer zur Ecke geklärt.

FC Hansa: Kolke - Sonnenberg (46. Ahlschwede), Riedel, Reinthaler - Butzen, Pepic (64. Bülow), Nartey (46. Vollmann), Scherff - Breier, Verhoek (46. Hanslik), Opoku (74. Pedersen).
Tore: 0:1 Morabet (39.), 1:1 Ahlschwede (74./Foulelfmeter).

Mehr anzeigen

Jetzt abstimmen: Welche Noten gebt Ihr den Hansa-Profis nach dem Spiel gegen Kaiserslautern?