22. Februar 2020 / 16:21 Uhr

Hansa schlägt Ingolstadt – Breier macht den Deckel drauf

Hansa schlägt Ingolstadt – Breier macht den Deckel drauf

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Er traf schon wieder für Hansa Rostock: Nach seiner Torpremiere in der Vorwoche netzt John Verhoek auch beim 3:0 gegen den FC Ingolstadt. Hier wird er von Nico Neidhart (l.) und Julian Riedel (r.) bejubelt.
Er traf schon wieder für Hansa Rostock: Nach seiner Torpremiere in der Vorwoche netzt John Verhoek auch beim 3:0 gegen den FC Ingolstadt. Hier wird er von Nico Neidhart (l.) und Julian Riedel (r.) bejubelt. © LUTZ BONGARTS
Anzeige

Der FCI-Fluch ist besiegt: Hansa Rostock feiert seinen ersten Erfolg überhaupt gegen den FC Ingolstadt. Beim 3:0 treffen Butzen, Verhoek und Breier.

Anzeige
Anzeige

Hansa bleibt in der Rückrunde der 3. Liga auf Erfolgskurs: Die Rostocker setzten sich am Sonnabend mit 3:0 (2:0) gegen den FC Ingolstadt durch und kletterten damit vorerst auf den siebten Tabellenplatz. Die Tore zum verdienten Erfolg gegen den Tabellenzweiten erzielten vor 11527 begeisterten Zuschauern im Ostseestadion Nils Butzen (21.) und John Verhoek (34.). Der Niederländer hatte den Vorzug vor Pascal Breier erhalten und traf nach seinem ersten Saisontor vor einer Woche in Großaspach nun auch zum ersten Mal in der heimischen Arena. Für den agilen Butzen war es das erste Saisontor. Top-Torjäger Breier machte nach seiner Einwechslung mit seinem zehnten Saisontreffer schließlich den Deckel drauf (83.).

Im sechsten Spiel der Rückrunde jubelte der FC Hansa bereits über den vierten Sieg und verbesserte seine Ausgangsposition im Rennen um einen der vorderen Plätze. Es war der erste Dreier überhaupt gegen Ingolstadt im achten Aufeinandertreffen beider Klubs. Für die Oberbayern, die Hansa in der Saison 2009/10 in der Relegation erstmals in die 3. Liga geschossen hatten, war es die dritte Niederlage in Serie.

Mehr zum FC Hansa Rostock

Die Mannschaft von Trainer Jens Härtel musste erheblich ersatzgeschwächt auflaufen. Neben den Dauerverletzten Bülow, Omladic, Engelhardt und Nartey, der noch Trainingsrückstand hat, fehlte auch Mirnes Pepic, der am Mittwoch bei einem Zusammenprall im Training eine Oerschenkelprellung erlitten hatte. Für Pepic spielte Tanju Öztürk im defensiven Mittelfeld. Der Kölner stnad zum ersten Mal seit dem 20 Dezember (5:1 bei Viktoria Köln) wieder in der Startelf der Rostocker.

FC Hansa: Kolke - Riedel, Sonnenberg, Reinthaler - Neidhart, Butzen, Öztürk (86. Rieble), Scherff - Hanslik (75. Breier), Verhoek (80. Ahlschwede), Opoku.
Tore: 1:0 Butzen (21.), 2:0 Verhoek (34.), 3:0 Breier (85.).

Jetzt abstimmen: Welche Noten gebt Ihr den Hansa-Profis nach dem Heimspiel gegen Ingolstadt?

So lange haben die Hansa-Spieler noch Vertrag:

<b>Tor - Markus Kolke:</b> Hat noch Vertrag bis zum <b>30. Juni 2022.</b> Zur Galerie
Tor - Markus Kolke: Hat noch Vertrag bis zum 30. Juni 2022. ©

Mehr anzeigen

Die aktuellen TOP-THEMEN
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt