08. März 2019 / 01:50 Uhr

Hansa Rostock auf Rekordkurs

Hansa Rostock auf Rekordkurs

Sönke Fröbe
Ostsee-Zeitung
Hansa-Chef Robert Marien (l.) und Finanzvorstand Christian Hüneburg
Hansa-Chef Robert Marien (l.) und Finanzvorstand Christian Hüneburg © foto: Lutz Bongarts
Anzeige

Mit dem Aufstieg wird es für Hansa Rostock wohl nichts mehr, dennoch erwartet der Fußball-Drittligist für diese Saison Rekordzahlen. Der Umsatz des Konzerns Hansa Rostock wird bei 17,5 Millionen Euro liegen – drei Millionen mehr als in der Saison davor. Auch der Etat für die Spielzeit 2019/20 wächst.

Anzeige
Anzeige

Strategiewechsel bei Hansa Rostock: Anders als in der laufenden Spielzeit schreibt sich der Fußball-Drittligist für die Saison 2019/20 nicht mehr den Aufstieg auf die Fahnen. „Einige konnten mit dem Druck nicht umgehen“, sagt Klubchef Robert Marien (38), der im Vorjahr offensiv die Rückkehr in die 2. Bundesliga als Saisonziel ausgegeben hatte und darum eine Marketingkampagne („Gemeinsam nach oben“) gestrickt hatte: „Das hat der Mannschaft nicht gutgetan, so selbstkritisch muss man sein.“

Hansa Rostock durchbricht „drei Schallmauern"

Das vor zwei Jahren formulierte Ziel, dass Hansa spätestens 2019 die Rückkehr nach oben schaffen wolle, hatten die Klubverantwortlichen bereits auf der Mitgliederversammlung im November kassiert. Stattdessen legt die wirtschaftliche Planung für die kommende Saison nun den fünften Tabellenplatz zugrunde. „Damit schließen wir den Aufstieg aber nicht aus“, stellt Christian Hüneburg (43) klar.

So lange haben die Hansa-Spieler noch Vertrag:

<b>Torwart - Ioannis Gelios:</b> Hat noch Vertrag bis zum <b>30. Juni 2020.</b> Zur Galerie
Torwart - Ioannis Gelios: Hat noch Vertrag bis zum 30. Juni 2020. ©
Anzeige

Hansas Finanzvorstand kann trotz des wohl verpassten Aufstiegs – die Elf von Trainer Jens Härtel hat aktuell neun Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz – für die laufende Saison eine wirtschaftlich glänzende Bilanz vorweisen. „Ich neige nicht zur Euphorie, aber das ist ein richtiges Klasse-Ergebnis“, sagt der seit 2015 amtierende Finanzchef und verweist auf drei „Schallmauern“, die der Klub mit Ablauf des Geschäftsjahres am 30. Juni durchbrechen werde: Werbeerlöse (über fünf Millionen Euro), Zuschauereinnahmen (über drei Millionen) und Mitgliedsbeiträge (über eine Million) erreichen neue Rekordmarken. Der Gesamtumsatz wird somit etwa 17,5 Millionen Euro erreichen (2017/18: 14,5 Millionen). Das Plus vor Steuern liegt bei 1,6 Millionen Euro, geplant hatte Hansa mit einem Verlust von 200 000 Euro.

Nach langem: Drittliga-Zulassung ohne Auflagen möglich

„Das erleichtert uns die Planung und die Zulassung für die Saison 2019/20“, sagt Hüneburg, der in der Vorwoche die Unterlagen für die Ligen 2 bis 4 eingereicht hat. Der veranschlagte Etat für die 3. Liga sei mit 4,4 Millionen Euro de facto höher als in der aktuellen Spielzeit (4,85 Millionen), so der Finanzvorstand. Zu Beginn der Woche hatte Hansa durch eine verunglückte Pressemitteilung einen anderen Eindruck hervorgerufen. 700 000 Euro des aktuellen Etats seien aber für Punkt- und Aufstiegspämien eingeplant gewesen, die nun (wohl) nicht gezahlt werden müssen. Somit liege der aktuelle Etat nicht bei 4,85 Millionen (die Summe wurde im Winter von 4,7 Millionen um 150 000 Euro aufgestockt), sondern bei nur rund 4,15 Millionen. Die Zulassung für die neue Drittliga-Saison will Hansa ohne neue Darlehen und bereits in der ersten Runde im April erreichen. „Das wäre das erste Mal seit zehn Jahren“, sagt Hüneburg.

Mehr zum FC Hansa Rostock

Trotz der positiven wirtschaftlichen Entwicklung hat Hansa weiterhin einen gewaltigen Berg an Schulden in Höhe von etwa 23 Millionen Euro – das Gros davon bei der Obotritia Capital von Investor und Mitgesellschafter Rolf Elgeti. Einen vergleichsweise überschaubaren Etatposten könnte Hansa bald loswerden: die Gehaltszahlungen an Ex-Sportchef Markus Thiele (Vertrag bis Jahresende). „Es ist möglich und realistisch, dass der Vertrag im Laufe dieses Jahres aufgelöst wird“, sagt Klubchef Marien.

Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN