23. Mai 2019 / 15:50 Uhr

Frederik Lach vor Wechsel zu Hansa Rostock

Frederik Lach vor Wechsel zu Hansa Rostock

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Frederik Lach war bei der SG Wattenscheid in der laufenden Saison Stammkraft in der Innenverteidigung.
Frederik Lach war bei der SG Wattenscheid in der laufenden Saison Stammkraft in der Innenverteidigung. © imago images / MaBoSport
Anzeige

Der Verteidiger wird mit dem Koggenklub in Verbindung gebracht. Wattenscheids Sportvorstand Peter Neururer meint, dass Lach das Zeug für die 2. Bundesliga hätten.

Fußball-Drittligist FC Hansa Rostock scheint kurz der Verpflichtung von Abwehrmann Frederik Lach zu stehen. Der 22-Jährige steht bis zum 30. Juni noch beim Regionalligisten SG Wattenscheid 09 unter Vertrag. Für den ehemaligen Bundesligisten kam der Innenverteidiger in der abgelaufenen Saison auf 24 Einsätze (ein Tor).

Anzeige

„Als er mir sagte, dass er nach Rostock geht, habe ich ihm sofort gratuliert. Wenn er weiter an sich arbeitet, hat er das Zeug für die 2. Liga“, sagte Wattenscheid Sportlicher Leiter Peter Neururer der Bild-Zeitung. Der ehemalige Bundesliga-Kulttrainer kennt Lach noch seiner Zeit beim VfL Bochum. Von der U 15 bis zur U 19 durchlief Lach die Nachwuchsabteilung des VfL.

Mehr zum FC Hansa Rostock

Diese Spieler wurden in MV geboren, haben aber nie für Hansa Rostock gespielt

Robert Tesche (l.), Bastian Reinhardt und Frank Rohde (r.) sind gebürtige Mecklenburger, die Hansa-Kogge trugen sie aber nie auf der Brust. Zur Galerie
Robert Tesche (l.), Bastian Reinhardt und Frank Rohde (r.) sind gebürtige Mecklenburger, die Hansa-Kogge trugen sie aber nie auf der Brust. ©

Der FC Hansa hat mit den Defensivleuten Nils Butzen (1. FC Magdeburg), Adam Straith (Sportfreunde Lotte) und Angreifer Erik Engelhardt (1. FC Nürnberg II) bislang drei Neuzugänge geholt.