02. August 2019 / 18:55 Uhr

Hansa Rostock: Vollmann will im „Heimspiel“ nachlegen

Hansa Rostock: Vollmann will im „Heimspiel“ nachlegen

Sönke Fröbe
Ostsee-Zeitung
Korbinian Vollmann treibt den Ball nach vorne. Rechts Maximilian Ahlschwede.
Korbinian Vollmann treibt den Ball nach vorne. Rechts Maximilian Ahlschwede. © Lutz Bongarts
Anzeige

Für den Neu-Rostocker ist der Trip nach Unterhaching auch eine Reise in die Vergangenheit. Hansa Rostock will Schwung vom ersten Saisonsieg mitnehmen.

Anzeige
Anzeige

Nach dem „dreckigen Sieg“ am Dienstag gegen Bayern München II will der FC Hansa zum Abschluss der bayerisch-englischen Woche am Sonnabend (14 Uhr) bei der SpVgg Unterhaching nachlegen. „Wenn die erst mal in Schwung kommen, können sie jeder Mannschaft Probleme bereiten und viele Tore schießen“, warnte Trainer Jens Härtel vor dem Abflug von Rostock-Laage nach München: „Wir müssen eine gute Balance zwischen Offensive und Defensive finden.“

Dazu soll auch Korbinian Vollmann wieder seinen Beitrag leisten. Wie gegen die Bayern, als er nicht nur durch sein sehenswertes Tor zum 2:0 groß auftrumpfte. Durch den Treffer sei auch persönlich „eine Riesenlast“ von ihm abgefallen. Mehr als zwei Jahre hatte der Ex-Sandhausener zuvor nicht mehr in einem Pflichtspiel getroffen. „Es bringt ja nichts, wenn ich die Dinger im Training aus allen Lagen reinmache, aber es im Spiel nicht schaffe!“, sagt Vollmann, der am Dienstag erstmals auf seiner Lieblingsposition zentral im offensiven Mittelfeld wirbeln durfte. „Grundsätzlich kann er da seine Stärken am besten zur Geltung bringen. Aber es geht in erster Linie darum, was für die Mannschaft am besten ist“, erklärt Härtel.

Mit dieser Elf spielt der FC Hansa gegen die SpVgg Unterhaching:

Markus Kolke: Zur Galerie
Markus Kolke: ©
Anzeige

Für Vollmann steht vier Tage nach dem Heimsieg gegen Bayerns Zweite ein weiteres „besonderes Spiel“ an. In der Saison 2011/12 war er von 1860 München an die SpVgg Unterhaching ausgeliehen. „Ich kenne noch einige Leute. Es wird schön, mal wieder in die Heimat zurückzukommen“, sagt der 25 Jährige, der nur etwa 30 Kilometer von Unterhaching entfernt, in Kirchheim bei München, zu Hause ist: „Es kommen viele Familienmitglieder und Freunde ins Stadion, darauf freue ich mich.“

Mehr zum FC Hansa Rostock

Mit einem weiteren Sieg könnte die Härtel-Elf Unterhaching in der Tabelle überholen. „Wir müssen wieder genauso wie gegen die Bayern spielen und über gewonnene Zweikämpfe ins Spiel kommen. Das Spielerische kommt dann von alleine“, ist Vollmann überzeugt. Die Stärke des Gegners liegt vor allem im Offensivspiel, das hat Hansa-Coach Härtel seinem Team am Freitag anhand eines Videos vom Hachinger 5:4-Sieg gegen Würzburg eingeschärft. Zusammen mit Tabellenführer Braunschweig und Duisburg haben die Münchner Vorstädter die treffsicherste Offensive der Liga (acht Tore), sind aber hinten anfällig (sieben Gegentore).

Korbinian Vollmann geht jedenfalls optimistisch in sein „Heimspiel“: „Dass wir es können, haben wir gegen die Bayern bewiesen – das muss der Maßstab sein."

Jetzt abstimmen: Wie ist Euer Tipp für die Partie SpVgg Unterhaching gegen Hansa Rostock?

Mehr anzeigen

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt