30. August 2019 / 19:15 Uhr

Offiziell: Hansa Rostock holt Nikolas Nartey auf Leihbasis

Offiziell: Hansa Rostock holt Nikolas Nartey auf Leihbasis

Johannes Weber
Ostsee-Zeitung
Nikolas Nartey: Bei seinem Debüt nach der Einwechslung gleich gut im Spiel. Übernahm Verantwortung und suchte mutig den Weg in die Tiefe. Note: 3.
Nikolas Nartey: © FC Hansa Rostock
Anzeige

Der 19-Jährige wird vom VfB Stuttgart ausgeliehen. In den kommenden Tagen ist der Neuzugang des FC Hansa Rostock auf Länderspielreise.

Anzeige
Anzeige

Der FC Hansa Rostock ist am Freitag noch einmal auf dem Transfermarkt tätig gewesen. Die Ostseestädter vermeldeten die Verpflichtung von Mittelfeldmann Nikolas Nartey. Der Däne mit ghanaischen Wurzeln wird vom Zweitligisten VfB Stuttgart für ein Jahr ausgeliehen, ohne Kaufoption. Erst gestern war er vom Bundesligisten 1. FC Köln zu den Schwaben gewechselt. Die Stuttgarter verliehen den 19-Jährigen sofort weiter an den FCH.

„Nikolas Nartey ist ein hervorragend ausgebildeter Spieler, der unsere fußballerische Qualität in der Zentrale mit seiner physischen Präsenz und seinem gefährlichen Linksfuß noch einmal deutlich erhöhen kann", sagt Hansas Sportvorstand Martin Pieckenhagen. Er sieht Nartey trotz seines jungen Alters als Jemanden, der schon Erfahrungen in höheren Spielklassen gesammelt hat. Damit gemeint sind die beiden Kurz-Einsätze des Linksfuß für den 1. FC Köln in der 1. und 2. Bundesliga (jeweils ein Spiel).

Das waren die teuersten Zugänge in der Vereinsgeschichte des FC Hansa Rostock

Platz 1: Rade Prica steht an der Spitze des Rankings: 2002 holte der FC Hansa den Stürmer für 2,2 Millionen Euro vom ehemaligen schwedeischen Erstligisten Helsingborgs IF. Er ist der teuerste Transfer der Rostocker Vereinsgeschichte. Zur Galerie
Platz 1: Rade Prica steht an der Spitze des Rankings: 2002 holte der FC Hansa den Stürmer für 2,2 Millionen Euro vom ehemaligen schwedeischen Erstligisten Helsingborgs IF. Er ist der teuerste Transfer der Rostocker Vereinsgeschichte. ©
Anzeige

Seit Januar 2017 kickt Nartey in Deutschland. Er kam damals als vielversprechendes Talent von der U 19 des FC Kopenhagen nach Köln. Bei den Domstädtern stand er jedoch meistens für die zweite Mannschaft in der Regionalliga West (27 Partien, drei Tore) auf dem Feld.

Mehr zum FC Hansa Rostock

„Meine ersten Eindrücke, die ich von Rostock, dem Verein und dem Stadion sammeln konnte, waren super. Ich freue mich schon auf die Zeit hier beim FC Hansa und dass ich hier die Möglichkeit bekomme, mehr Spielpraxis zu bekommen, was ich natürlich mit guten Leistungen zurückgeben will", so Nartey, der erst am 11. September zur ersten Einheit in Rostock erwartet wird. Er ist in den kommenden Tagen mit der dänischen U-21-Nationalmannschaft gegen Ungarn (6. September) und Rumänien (10. September) unterwegs.

Nach Ramus Thellufsen (Aalborg BK), Aaron Opoku (Hamburger SV) und Osman Atilgan (Dynamo Dresden) ist Nartey der vierte Leihspieler im Rostocker Kader.

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt