10. Oktober 2020 / 16:11 Uhr

In Unterzahl! Hansa Rostock feiert ersten Auswärtssieg

In Unterzahl! Hansa Rostock feiert ersten Auswärtssieg

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Die Hansa-Elf jubelt hier nach dem Elfmetetor von Bentley Baxter Bahn (r.) zum 1:0.
Die Hansa-Elf jubelt hier nach dem Elfmetetor von Bentley Baxter Bahn (r.) zum 1:0. © LUTZ BONGARTS
Anzeige

Bei Aufsteiger SC Verl wird es in der zweiten Hälfte zwar noch ein eng, aber der Elf von Trainer Jens Härtel gelingt ein 3:1-Erfolg. Hansa Rostock klettert in der Tabelle auf Rang vier.

Getroffen, gekämpft, gewonnen – der FC Hansa Rostock (jetzt 4 Platz/7 Punkte) hat seinen zweiten Saisonsieg verbucht. Das Team von Trainer Jens Härtel setzte sich am Sonnabend beim furios in die Saison gestarteten Aufsteiger SC Verl mit 3:2 (3:1) durch. Die Tore für die Rostocker, die ihren ersten Auswärtserfolg verbuchten, erzielten Bentley Baxter Bahn (31., Foulstrafstoß), Nico Neidhart (35.) und Maurice Litka (43.). Für die Gastgeber trafen Aygün Yildirim (37.) und Mehmet Alp Kurt (54.).

Anzeige

Verl hatte zuletzt am 27. Juli 2019 (0:2 gegen SG Wattenscheid 09) verloren. Dieses Spiel wurde allerdings annulliert, weil sich die Wattenscheider zur Winterpause aus der Regionalliga zurückzogen.

Das sind die Hansa-Noten zum Sieg in Verl:

Markus Kolke: Zur Galerie
Markus Kolke: ©

Eine halbe Stunde deutete nichts auf eine torreiche Drittliga-Partie hin. Zwar gab der wiedergenesene John Verhoek nach 13 Sekunden den ersten Schuss in Richtung Verler Gehäuse ab, doch in der Folgezeit tat sich Hansa schwer. Vor 1017 Zuschauern in der unter Corona-Bedingungen ausverakuften Verler Arena wurden die Gastgeber stärker. Nach einem Freistoß von Kasim Rabicic kam Zlatko Janjic zum Kopfball – Torhüter Markus Kolke riss gedankenschnell die Arme hoch und klärte zur Ecke.

Doch dann ging es Schlag auf Schlag. Nach einer halben Stunde kam Bentley Baxter Bahn bei einem Zweikampf mit Philipp Sander im Strafraum zu Fall. Schiedsrichter Patrick Hanslbauer zögerte keine Sekunde. Er pfiff und zeigte auf den Elfmeterpunkt. Die Verler protestierten, doch Hanslbauer blieb bei seiner Entscheidung.

Anzeige

Bahn legte sich den Ball zu recht und vollstreckte eiskalt – 1:0 (31). Ein Treffer aus dem Nichts. Nur vier Minuten hatten die Rostocker erneut Grund zum Jubeln. Maurice Jerome Litka passte auf den mitgelaufenen Nico Neidhart, der sich die Chance nicht entgehen ließ – 2:0.

Doch Verl schlug postwendend zurück. Nach einem Fehler von Sven Sonnenberg lief Aygün Yildirim allein auf Kolke zu und vollstreckte mit einem Flachschuss zum 1:2 (37.).

Die Antwort der Rostocker ließ nicht lange auf sich warten. Nach schöner Vorarbeit von Verhoek erhöht Litka auf 3:1 (43.). Der Neuling wirkte verunsichert. Hansa hatte in dieser Phase das Geschehen gut im Griff.

Nach der Pause wurde es noch einmal eng für die Gäste. In der 54. Minute verkürzte Mehmet Alp Kurt auf 2:3. Drei Minuten später musste Damian Roßbach vom Feld. Der Abwehrspieler sah nach einem Foul im Mittelkreis die Rote Karte. Trainer Jens Härtel reagierte und brachte Max Reinthaler, der den Roßbach-Part in der Dreierkette übernahm.

Mehr zum FC Hansa Rostock

Die dezimierten Hanseaten verteidigten ihren Vorsprung geschickt. Sie ließen den Verlern kaum Raum zur Entfaltung. Zudem erwies sich Markus Kolke einmal mehr als sicherer Rückhalt.

FC Hansa: Kolke - Sonnenberg, Riedel, Roßbach - Neidhart, Löhmannsröben, Bahn, Scherff - Litka (60. Reinthaler), Verhoek (61. Engelhardt), Breier (72. Rother).
Tore: 0:1 Bahn (31./Elfmeter), 0:2 Neidhart (35.), 1:2 Yildirim (37.), 1:3 Litka (43.), 2:3 Kurt (54.).
Rote Karte: Roßbach (57/grobes Foul/FCH).

Mehr anzeigen

Jetzt abstimmen: Welche Noten gebt Ihr den Hansa-Profis nach dem Spiel in Verl?

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv in der Konferenz bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.