16. Januar 2021 / 13:28 Uhr

Spiel des FC Hansa Rostock in Lübeck abgesagt

Spiel des FC Hansa Rostock in Lübeck abgesagt

Christian Lüsch
Ostsee-Zeitung
Kein Derby gegen Hansa. Die Lohmühle ist nicht bespielbar
Kein Derby gegen Hansa. Die Lohmühle ist nicht bespielbar © Volker Giering
Anzeige

Gut eine Stunde vor dem Anpfiff des Drittliga-Spiels zwischen dem VfB Lübeck und dem FC Hansa Rostock hat die Platzkommission am Sonnabend entschieden, dass die Partie aufgrund der Platzverhältnisse nicht ausgetragen wird. Die Begegnung wird nachgeholt. Ein Termin steht noch nicht fest.

Anzeige

Der FC Hansa Rostock wird die kürzeste Fahrt zu einem Auswärtsspiel in der 3. Liga wiederholen müssen. Die für Sonnabend um 14 Uhr angesetzte Begegnung beim VfB Lübeck wurde gut eine Stunde vor dem geplanten Anpfiff abgesagt. Der Platz, auf dem die Lübecker zuletzt am vergangenen Mittwoch gespielt hatten, war in keinem akzeptablen Zustand.

Anzeige

"Ich kann mit der Entscheidung leben. Es wäre ein Lotterie-Spiel geworden, weil die Bedingungen schwierig sind. Die Gesundheit der Spieler geht vor", reagierte Hansa-Coach Jens Härtel auf die Entscheidung der Platzkommission, die mit beiden Vereinen abgestimmt worden ist.

Das sind die besten Hansa-Scorer in der Drittliga-Saison 2020/21:

Aufgeblüht: Trainer Jens Härtel (l.) und sein Assistent Ronny Thielemann beglückwünschen Hansa-Stürmer John Verhoek für seine Leistung und die beiden Treffer beim 5:1 gegen Viktoria Köln. Zur Galerie
Aufgeblüht: Trainer Jens Härtel (l.) und sein Assistent Ronny Thielemann beglückwünschen Hansa-Stürmer John Verhoek für seine Leistung und die beiden Treffer beim 5:1 gegen Viktoria Köln. ©

"Trotzdem ist es für uns ärgerlich. Es bedeutet eine zusätzliche englische Woche", fügte der Rostocker Trainer hinzu. Die Mannschaft begab sich unmittelbar nach der Spielabsage auf die Heimreise.

Das Spielfeld im Stadion an der Lohmühle hatte in den vergangenen Tagen unter dem Regen stark gelitten und war nach dem zurückliegenden Spiel in keinem guten Zustand. Dann setzte Frost ein. Der Platz wurde gewalzt, aber der Frost war noch nicht aus dem Boden, berichtete Jens Härtel . "Wir hätten schon gern gespielt, müssen es aber nehmen, wie es ist", zeigte erl Verständnis.