18. Mai 2019 / 15:36 Uhr

Sliskovic kontert Bülow: Hansa Rostock mit Remis beim Saisonfinale

Sliskovic kontert Bülow: Hansa Rostock mit Remis beim Saisonfinale

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
In dieser Szene köpft Kai Bülow das 1:0 für Hansa Rostock. Am Ende reichte es gegen den VfR Aalen nur zu einem 1:1.
In dieser Szene köpft Kai Bülow das 1:0 für Hansa Rostock. Am Ende reichte es gegen den VfR Aalen nur zu einem 1:1. © LUTZ BONGARTS
Anzeige

Im letzten Drittliga-Spiel der Saison trennen sich die Ostseestädter 1:1 vom VfR Aalen. Hansa Rostock war über weite Strecken das bessere Team.

Anzeige

Aalen. Der FC Hansa Rostock hat sich im abschließenden Drittligaspiel der Saison mit 1:1 (0:0) vom VfR Aalen getrennt und die Spielzeit auf Rang sechs beendet. Kai Bülow erzielte für die überlegenen Rostocker vor 3912 Zuschauern die Führung (76.). Petar Sliskovic traf zum Ausgleich für die Aalener, die bereits vor dem Spiel als Absteiger in die Regionalliga feststanden (83.).

Anzeige

So lief das Spiel: Der Liveticker zum Nachlesen

Trainer Jens Härtel hatte seine Startelf im Vergleich zum Heimspiel gegen Uerdingen auf sieben Positionen verändert: Mit Oliver Hüsing, Maximilian Ahlschwede, Nico Rieble und Pascal Breier standen in der Ostalb-Arena lediglich vier Stammkräfte von Beginn an auf dem Platz. Stammkeeper Ioannis Gelios stand wegen einer Fußverletzung nicht im Kader.

So sieht die teaminterne Scorer-Rangliste des FC Hansa Rostock in der 3. Liga aus (Stand 20. Mai 2019):

Diese Szenen lieben die Fans von Hansa Rostock, wenn die Spieler nach einem Tor ausgelassen jubeln. Zur Galerie
Diese Szenen lieben die Fans von Hansa Rostock, wenn die Spieler nach einem Tor ausgelassen jubeln. ©

Trotz der zahlreichen Personalwechsel waren die Ostseestädter das dominierende und überlegene Team. Doch aus vielen guten Chancen in der ersten Halbzeit konnten die Hanseaten, die von 1000 mitgereisten Anhängern unterstützt wurden, nichts Zählbares machen. Bei der wohl besten Chance scheiterte Cebio Soukou an Aalens Torhüter Daniel Bernhardt, der den Schuss dea Rostockers zur Ecke klärte (31. Minute).

Mehr zum FC Hansa Rostock

Der FC Hansa blieb auch nach dem Seitenwechsel das engagiertere Team mit den größeren Möglichkeiten. Und endlich belohnten es sich: Nach einem Eckball von Jonas Hildebrandt war Kai Bülow mit dem Kopf zur Stelle und besorgte das 1:0. Unnötig und angesichts der Chancenverteilung unverdient kamen die Gastgeber sieben Minuten vor dem Spielende noch zum Ausgleich. Unterdessen gab A-Junior Paul Wiese (kam in der 74. Minute für Maximilian Ahlschwede) sein Profi-Debüt im FCH-Dress.

Für den FC Hansa ist die Saison noch nicht offiziell beendet. Die Rostocker müssen am Sonnabend (10.30 Uhr) kommender Woche zum Landespokalfinale im Neustrelitzer Parkstadion gegen den Oberligisten Torgelower FC Greif antreten. Mit einem Erfolg im Endspiel würde sich die Kogge für die 1. Hauptrunde des DFB-Pokals 2019/20 qualifizieren.

Jetzt abstimmen: Welche Noten gebt Ihr den Hansa-Profis nach dem Spiel in Aalen?

Mehr anzeigen