29. November 2020 / 19:48 Uhr

30:16! HC Leipzig zündet Adventsfeuerwerk

30:16! HC Leipzig zündet Adventsfeuerwerk

Kerstin Förster
Leipziger Volkszeitung
aCH1_7510
Hanna Ferber-Rahnhöfer und der HC Leipzig gewinnen gegen den TVB Wuppertal deutlich. © Christian Modla
Anzeige

Die Leipzigerinnen feiern einen 30:16-Sieg gegen TVB Wuppertal - ohne Fans und doch gemeinsam.

Leipzig. Ein Geisterspiel ist, wenn es trotzdem kracht und der Team-Funke plus Fan-Herzen zum beiderseitigen Erfolgserlebnis führen. So geschehen Sonntagnachmittag, als die HCL-Spielerinnen gegen Wuppertal ein Adventsfeuerwerk zündeten: Die Mannschaft von Cheftrainer Fabian Kunze (30) feierte in der vorgezogenen Zweitligapartie einen klaren 30:16 (13:6)-Erfolg, der den fünften Tabellenplatz sicherte.

Anzeige

Es war der sechste Saisonsieg, unterdessen der zweite vor heimischer Kulisse in der Brüderhalle. Novum, dass trotz leerer Ränge die wenigen Helfer richtig Rabatz machten, trommelten und sangen. Die Mädels bedankten sich mit La Ola und erhielten garantiert von den per Livestream zugeschalteten Anhängern großen Applaus.

DURCHKLICKEN: Die Bilder zum Spiel

Zum 1. Advent lassen es die Handballerinnen vom HC Leipzig so richtig krachen: 30:16 gewinnen sie gegen Wuppertal. Zur Galerie
Zum 1. Advent lassen es die Handballerinnen vom HC Leipzig so richtig krachen: 30:16 gewinnen sie gegen Wuppertal. ©

„Das war eine sehr ordentliche Leistung, aufbauend auf einer guten Deckung und Torhüterleistung von Annabell Krüger. An alle ein großes Kompliment“, lobte Coach Kunze, der mit seinen Trainerkollegen Steffen Obst und Klaus-Dieter Lübke-Naberhaus als mobilisierende Kraft von der Bank aus fungierte.

Eine XXL-Fahne in blau-gelb bedeckte einen Teil der Tribüne, war ein symbolischer Muntermacher für die Mädels á la „Jetzt erst recht“. Tatkräftig legten Kapitänin Jacqueline Hummel (28) und deren Zwillingsschwester Stefanie (mit sechs Treffern beste HCL-Schützin) los. Familiärer Zuschlag: Mit Lilli und Lotta Röpcke (16/erstes Bundesliga-Tor) stand ein weiteres Schwesternpaar auf dem Spielfeld.

Anzeige

„Das war ein schöner Jahresabschluss“

Schnell zeichnete sich am Adventssonntag das Schaulaufen der Leipzigerinnen ab. „Jawoll“, brüllte mehrfach die Trainerstimme angesichts sehenswerter Leistungen. Zur Pause schätzte die zum Zuschauen verdammte Pauline Uhlmann (Außenbandriss) ein: „Das dürften die Mädels ziehen.“Gemeinsam mit der Langzeitverletzten Christin Conrad moderierte „Pauli“ den Livestream.

Auch in Halbzeit zwei versuchten die Gäste mit aller Wucht, sich gegen die drohende Pleite zu stemmen. Aber der mit Tempo und Spielwitz agierende HCL glänzte bis zum Ende.

Mehr zum Sport in Leipzig

„Das war ein schöner Jahresabschluss und macht Mut, weiter intensiv zu trainieren“, freute sich Keeperin Annabell Krüger, die die Fans als Rückhalt spürte und trotzdem ein komisches Gefühl ausmachte. „Normal“ geht’s heute für sie mit Uni online weiter.

HCL: Krüger, Kröber; Bessert, Seidel 4/3, Weise 4, Theilig 1, Ferber-Rahnhöfer 1 Greschner 2, Lotta Röpcke 1, Lilli Röpcke 2, Wedrich 1, Majer 3/3, J. Hummel 3, St. Hummel 6, Meyer 2.

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv in der Konferenz bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.