17. Februar 2020 / 19:25 Uhr

38. Auflage der Luckenwalder Crosslaufserie startet mit neuen Bestmarken (mit Galerie)

38. Auflage der Luckenwalder Crosslaufserie startet mit neuen Bestmarken (mit Galerie)

Sport Lucki
Märkische Allgemeine Zeitung
Start über 9,3 Kilometer zum Auftakt der diesjährigen Luckenwalder Crosslaufserie mit Gesamtsieger Tom Thurley (Potsdamer Laufclub, Nummer: 1645).
Start über 9,3 Kilometer zum Auftakt der diesjährigen Luckenwalder Crosslaufserie mit Gesamtsieger Tom Thurley (Potsdamer Laufclub, Nummer: 1645). © Frank Neßler
Anzeige

Leichtathletik: Eines der schnellsten Rennen in ihrer Geschichte erlebte die Luckenwalder Crosslaufserie zum Auftakt ihrer 38. Auflage. Es war nicht der einzige Rekord des ersten Laufes im Jahr 2020.

Anzeige

Den Start in die Laufsaison 2020 nutzten am Sonntag in der Luckenwalder Krähenheide überraschend viele Sportenthusiasten für Serien-, EMB-Cup-Punkte und Kreismeisterschaft. 344 Finisher bedeuteten trotz Regen und Wind nach der mit rund 290 schon guten Starterzahl des Vorjahres noch einmal eine deutliche Steigerung. Diesmal waren es nicht die jüngsten Altersklassen, die für einen Schub sorgten, sondern vor allem die älteren auf der Mittel- und Langstrecke. Das war auch an den Zeiten spürbar.

Anzeige

Auf der Kurzstrecke über 1,8 Kilometer mit einer Beteiligung von knapp 150 Kindern und jüngeren Jugendlichen reichten dem Luckenwalder Nic Gedicke (m11) 7:48 Minuten zum Sieg in der Altersgruppe 8 bis 11 Jahre vor Samuel Weigand (m10/SC Potsdam) in 7:51 Minuten und Max Benzmüller(m11/Lichterfelder Rennmäuse) in 8:02 Minuten. Bei den Mädchen verbesserte sich die Mellenseerin Mia Schulz (w11) als Gesamtschnellste der Gruppe mit 8:05 Minuten im Vergleich zum Vorjahr um zwölf Sekunden. Die ein Jahr jüngere Kira Neumann vom SSV Jüterbog in 8:08 Minuten sowie Vivid Krems (w11/LG Süd) in 8:12 Minuten belegten die beiden restlichen Podestplätze.

In Bildern: Die Luckenwalder Crosslaufserie 2020 ist mit dem ersten von vier Läufen gestartet.

Impressionen vom ersten Lauf der Luckenwalder Crosslaufserie, die 2020 ihre 38. Auflage erlebt. Zur Galerie
Impressionen vom ersten Lauf der Luckenwalder Crosslaufserie, die 2020 ihre 38. Auflage erlebt. © Frank Neßler und Siggi Slatosch

In der Altersgruppe 12-15 Jahre ließ Lokaltalent Jannes Abicht (m15) nach anfänglicher Führung etwas nach, riss sich jedoch auf den letzten Metern zusammen und siegte in ähnlicher Siegerzeit wie im Vorjahr nach 6:35 Minuten vor Benjamin Klonowski (m13/LG Süd Berlin) in 6:37 Minuten und Nick-Allen Richter (m14/Mahlower SV) in 6:39 Minuten.

Hier ging die Mädchenwertung an Viktoria Kamml (w13/Neuköllner SF) in 7:28 Minuten, gefolgt von Laura Nehring (w14/SV Linde Schönewalde) in 7:47 Minuten und Emely Soeberdt (w14) vom SC Trebbin in 7:59 Minuten. Erfreulich am Rande, dass zwar Trainer Ernst Troelenberg vom LC Jüterbog als Betreuer fehlte. Er durfte bei der Deutschen Jugendmeisterschaft in Neubrandenburg den Titel seines ehemaligen Schützlings Dominik Wache über 200 Meter erleben. Dafür zeigte sich Frank Ueckert – der Leichtathletik-Verantwortliche des SC Trebbin, der erstmals seine Lauftalente beim Luckenwalder Crosslauf betreute – beeindruckt von der großen Kulisse. Etwas schwierig gestaltete sich anschließend der Start für die beiden anderen Strecken. Eine Strom-Panne sorgte für eine rund 20-minütige Verschiebung. Zudem mussten aufgrund der großen Teilnehmerfelder die Starts getrennt erfolgen. Die wenige Minuten nach den Langstrecklern startenden Mittelstreckler mussten bei einsetzendem Regen am meisten Geduld aufbringen. Das tat den Leistungen jedoch keinen Abbruch.


Mehr Sport aus der Region

Auf der Mittelstrecke setzten sich unter 94 Startern erwartungsgemäß einige der schnellsten Landes-Jugendasse, der LC-Potsdamer Lance Franke (mu20) in 17:18 Minuten vor den gleichaltrigen Friedrich Heine vom SC Potsdam (17:32 min) und Leon Steinkrug vom SV Linde Schönewalde (18:32 min) durch. Die Frauenwertung gewann die Blankenfelderin Teresa Wahl (wu20) in schnellen 18:38 Minuten vor der routinierten Silvia Schierz (w55/SSV Jüterbog) und Lydia Lehmann (wu20/LG Süd Berlin).

Als Gesamtschnellster der Oldies lief Frank Kelch (m60/LLG Luckenwalde) in 21:33 Minuten ins Ziel, gefolgt von Michael Greulich (m60/DAV Potsdam/23:10 min) und Manfred Klosa (m65/Lauffreunde Rosenthal/24:59 min).

Höhepunkt war einmal mehr die 9,3 km-Langstrecke. Sieger wurde wie bereits vor einigen Jahren Tom Thurley (m20) vom Potsdamer LC. Er besiegte in 30:27 Minuten die außergewöhnlich starke Konkurrenz. Erstmals seit vielen Jahren blieben gleich drei Sportler unter 31 Minuten und weitere drei unter 32 Minuten. Alexander Pusch (m30/SCC Berlin) als Zweiter in 30:53 Minuten, gefolgt von Felix Ledwig (m20/LAC Olympia Berlin) in 30:55 Minuten sowie den Berliner Laufassen Christian Krannich, Hannes Liebach, Giorgio Varanini wie auch den früheren Crossseriensiegern Dennis Heberer oder Jonas Engler haben für eines der schnellsten Crossrennen der zurückliegenden Jahre in Luckenwalde gesorgt.

Crosslauf-Kreismeister Teltow-Fläming 2020


2 Kilometer

Schüler MK 6: Paul Fiete Radfan (FSV 63 Luckenwalde)

Schüler MK 7: Erwin Nico Wollschläger (LLG Luckenwalde)

Schüler MK 8: Oliver Sommerfeld (LLG Luckenwalde)

Schüler MK 9: Phil Melchert (SSV Jüterbog)

Schüler MK 10: Willy Soeberdt (SC Trebbin)

Schüler MK 11: Nick Gedicke (LLG Luckenwalde)

Schüler WK 8: Greta Altermann (LLG Luckenwalde)

Schüler WK 9: Maike Mann (LLG Luckenwalde)

Schüler WK 10: Kira Neumann (SSV Jüterbog)

Schüler WK 11: Mia Schulz (RSV Mellensee)

Jugend MJ 12: Leonard von Rosenberg (Ludwigsfelder Leichtathleten)

Jugend MJ13: Maximillian Scholz (RSV Mellensee)

Jugend MJ 14: Nick-Allen Richter (Mahlower SV)

Jugend MJ 15: Jannes Abicht (LLG Luckenwalde)

Jugend WJ 12: Sophia Lempio (Ludwigsfelder Leichtathleten)

Jugend WJ 13: Thea Lengefeld (LLG Luckenwalde)

Jugend WJ 14: Emely Soeberdt (SC Trebbin)

Jugend WJ 15: Sophie Iwers (Mahlower SV)

5 Kilometer

Jugend MJ 13: Frederico Lehmann (RSV Mellensee)

Jugend MJ 14: Ilian Prill (Ruhlsdorf)

MJ U18: Tim Fraedrich (Trebbin)

MJ U20: Arik Küster (Mahlower SV)

M20: Julius Bennin (LLG Luckenwalde)

M35: Dan Ehresmann (Gottow)

M40: Peter Noeske (LLG Luckenwalde)

M45: Rajko Prill (Ruhlsdorf)

M60: Frank Kelch (LLG Luckenwalde)

M70: Jürgen Döhnert (VS Blankenfelde)

M80: Achim Zimmermann (MSV Zossen)

WJ U18: Jaqueline Kohl (LC Jüterbog)

WJ U20: Teresa Wahl (Blankenfelde)

W20: Magdalena Mai (LLG Luckenwalde)

W30: Claudine Krause (Gebersdorf)

W35: Sabrina Wolke (Dahlewitz)

W40: Sabrina Scholz (Luckenwalde)

W45: Denise Brautlecht (Kallinchen)

W50: Marita Wahl (Blankenfelde)

W55: Silvia Schierz (SSV Jüterbog)

W60: Martina Müller (MSV Zossen)

W65: Martina Butzek (MSV Zossen)

W70: Marianne Dötzel (Blau-Weiß Dahlewitz)

W75: Ursel Griesbach (Blau-Weiß Dahlewitz)

9,3 Kilometer

M20: Phillip Kröning (Mahlower SV)

M30: Stefan Bernau (TLV Rangsdorf)

M35: Thomas Benke (Dabendorf)

M40: Marcus Neumann (LLG Luckenwalde)

M45: Jörg Thomas (SC Trebbin)

M50: Hendrik Sprejz (Ringfrei Ludwigsfelde)

M55: Ralf Träger (Großbeeren)

M60: Jörg Popke (DLRG Luckenwalde)

W35: Nadja Kostezka (Team ToGro Luckenwalde)

W45: Kerstin Theisen (LLV Ludwigsfelde)

W50: Silvia Bamberg (Luckenwalde)