01. März 2022 / 16:00 Uhr

3G macht noch keinen Frühling: Interesse an Vorbereitungsspielen eher verhalten

3G macht noch keinen Frühling: Interesse an Vorbereitungsspielen eher verhalten

Johannes David
Leipziger Volkszeitung
Symbolbild
Einige Testspiele gab es dennoch. © Imago/Ralph Peters
Anzeige

In Nordsachsens Fußball hält sich das Interesse an Testspielen bislang in Grenzen. Einige Partien gibt es trotzdem. Dabei macht mal wieder ein Ex-Lok-Kicker von sich reden.

Nordsachsen. Die ebenso kurzfristig wie überraschend verkündete Möglichkeit zu Amateur-Fußballspielen unter 3G-Bedingungen kam für die meisten Teams in Nordsachsen offenbar zu kurzfristig. Ganze fünf Partien im Kreismaßstab kamen zusammen, die standen allesamt freilich bereits zuvor fest. Auch für das kommende Wochenende war das Interesse an Vorbereitungsspielen zunächst eher verhalten.

Anzeige

Concordia SchenkenbergTresenwald Machern 7:0 (4:0). Den Kreisoberligisten schickte der Nordsachsenligist mit einer Packung zurück ins Muldental. Kaum zu stoppen war Dreierpacker Paul Schinke (23., 85., 88.). Die weiteren Buden steuerten Alexander Schneemann (24., 43.), Maurice Wunderlich (30.), und Lukas Storch bei (80.).

SG ZschortauTSV Rackwitz 3:2 (1:2). Ein abwechslungsreiches Nachbarschaftsderby, bei dem die SGZ Rückgrat bewies. Zweimal lagen sie nach Toren von Leon Kresse (11., 29.) zurück. Zweimal fanden sie die passende Antwort. Zunächst durch Daniel Hintzsches 1:1 (17.). In der zweiten Hälfte machten Nick André Rollin (65.) und 3:2 Tobias Gohla (90.) sogar noch den Heimsieg perfekt.

SV NaundorfFA Doberschütz-Mockrehna 3:1 (1:1). Mit dem Kreisligisten aus der Nachbarschaft taten sich die eine Etage weiter oben eingestuften Hausherren durchaus schwer. Daran änderte auch das 1:0 von Noah Held (26.) wenig, zumal Jens Ruhnow rasch egalisierte (38.). In den zweiten 45 Minuten wurde Naundorf dank Maximilian Kaiser (57.) und 3:1 Sunny Eilenstein (89.) dann seiner Favoritenstellung zumindest auf dem Papier gerecht.

Anzeige

SV Naundorf – Eintracht Wiederitzsch 1:4 (1:0). Beim zweiten Spiel binnen 24 Stunden verließen die Krause-Elf im zweiten Durchgang die Kräfte. Dabei hatte Tobias Stumpp zunächst für die Pausenführung gesorgt (30.). Nach dem Wechsel jedoch drehten Denis-Alexandru Spiridion (55., 86.), Tobias Adler (58.) und Theo Naumburg (65.) mit ihren Treffern die Partie.

VfB Preußen Greppin – SG Zschernitz/Zwochau II/Lissa 2:3 (0:2). Im ersten Test der Spielgemeinschaft 2022 schossen Dennis Angermann (13.), Nico Voß (20.) und Tom Richter (70.) eine 3:0-Führung heraus. Von der zehrten die Gäste als Christopher Teicher (82., 88.) Greppin in der Schlussphase per Doppelpack noch einmal heranbrachte.

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv in der Konferenz bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.