16. Dezember 2021 / 20:09 Uhr

3on3-Podcast: Schinko im Gespräch, Jubiläen und eine Halbzeitanalyse

3on3-Podcast: Schinko im Gespräch, Jubiläen und eine Halbzeitanalyse

Sven Grosche
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Sportlicher Leiter Karl-Heinz Fliegauf gratuliert Sebastian Furchner von den Grizzlys Wolfsburg zum 1100. Spiel vor dem Spiel zwischen den Grizzlys Wolfsburg gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven am 12.12.2021 in Wolfsburg, Deutschland. (Foto von Moritz Eden/City-Press GmbH)
Luis Schinko endlich dabei und im Gespräch: Und auch um Jubiläen wie das von Sebastian Furchner (r.) geht es in der neuen Episode des 3on3-Overtime-Podcasts powered by SPORTBUZZER. © City-Press/Grizzlys Wolfsburg
Anzeige

Halbzeit für die Grizzlys Wolfsburg in der DEL - Zeit für eine Bilanz, doch in der neuen Episode von "3on3 Overtime", dem Eishockey-Podcast powered by SPORTBUZZER gibt es auch ein spannendes Gepräch mit dem, der am längsten auf sein obendrein erstes DEL-Spiel warten musste. Und viel mehr.

Es gibt wieder Eishockey zu hören. Die neue Ausgabe des Podcast 3on3 Overtime powered by Sportbuzzer ist raus. Podcast-Host Sven Grosche und WAZ-Sportredakteur Jürgen Braun sprechen mit Luis Schinko, der sich kurz vor dem Beginn der Saison schwer verletzt hatte und nach vier Monaten Reha endlich auf dem DEL-Eis angekommen ist.

Anzeige

Schinko berichtet von seiner Verletzung und den langen Weg ins Lineup der Grizzlys und wie ihm dabei sein Vater geholfen habe. Thomas Schinko war früher selber Eishockey-Profi und ist Co-Trainer und Physio-Therapeut bei den Nürnberg Icetigers.

Der U23-Spieler zeichnet im Interview auch seinen Karriereweg nach, der in der Eishockey-Stadt Landshut, wo er als Kind heutige Stars wie Tobi Rieder und Tom Kühnhackl kennenlernte, begann, spricht über seine Ziele, und darüber, dass ihm Druck gar nichts ausmacht.

Anzeige

Natürlich widmen sich Grosche und Braun im zweiten Teil der aktuellen Ausgabe von 3on3 Overtime powered by Sportbuzzer auch den Leistungen der Grizzlys, die nach einem fulminanten Start nun die Halbzeit der aktuellen Hauptrunde der Penny-DEL erreicht haben.

Zuletzt lief es dabei für die Wolfsburger Eishockeyprofis trotz eines 7:3-Achtungserfolges beim Liga-Primus in Mannheim nicht so gut – trotz nun voller Bank. Mögliche Gründe werden diskutiert.

Und es geht um Jubiläen von Urgesteinen in der neuen Podcast-Episode. Armin Wurm machte 600 Spiele voll. Wie er das fand, ist zu hören.

Für Kapitän Sebastian Furchner gab es gar gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven das 1100. DEL-Spiel. Erst als zweiter Spieler überhaupt hat er diese Marke erreicht. Per Podcast hatte er in dem Zusammenhang eine Mitteilung an die Fans.

Wie vom Podcast 3on3 Overtime powered by Sportbuzzer gewohnt, gibt es auch in dieser Ausgabe noch weitere Kurzinterviews – mit Jan Nijenhuis, Chet Pickard, Phil Hungerecker, Ex-Grizzly Brent Aubin und Chefcoach Mike Stewart.

Podcasts – das sind Tonaufnahmen, die man sich überall anhören kann. „3on3 Overtime“ gibt’s im SPORTBUZZER – und auf allen gängigen Plattformen wie Spotify, Deezer, Downcast oder Podcast Addict.

Mehr zu den Grizzlys Wolfsburg

Gegen Schwenningen bis auf Pfohl und Gaudet wohl alle fit

Am Freitag erwarten die Grizzlys Wolfsburg die Schwenninger Wild Wings um 19.30 Uhr in der Eis-Arena. Bislang gewann jedes Team eine Partie des Duells, jeweils mit 1:0. Bei den Grizzlys stehen voraussichtlich bis auf Fabio Pfohl und Tyler Gaudet alle Akteure zur Verfügung, auch der unter der Woche angeschlagene Darren Archibald ist eine Option. Trainer Mike Stewart hat die Qual der Wahl, wird wieder den einen oder anderen fitten Akteur aus dem Spieltagsaufgebot streichen müssen. Änderungen gegenüber dem 0:4 gegen Bremerhaven seien zu erwarten. Gut denkbar, dass Verteidiger Armin Wurm diesmal wieder im Lineup ist.