27. Oktober 2019 / 13:18 Uhr

4:1 gegen Lamme! Die Formkurve des SSV Vorsfelde zeigt weiter nach oben

4:1 gegen Lamme! Die Formkurve des SSV Vorsfelde zeigt weiter nach oben

Malte Schönfeld
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Der SSV Vorsfelde gewann gegen Germania Lamme mit 4:1
Der SSV Vorsfelde gewann gegen Germania Lamme mit 4:1 © Tim Schulze
Anzeige

Wird das eine Serie? Nach dem Sieg am vergangenen Wochenende legte der SSV Vorsfelde am Samstag gegen den TSV Germania Lamme direkt nach. Dustin Reich (2), Michel Haberecht per Elfer und ein Eigentor sorgten für den 4:1-(3:0)-Erfolg!

Der SSV Vorsfelde ist gut drauf. Das 2:0 beim SV Lengede sollte am vorigen Spieltag nach vier sieglosen Partien eine Kehrtwende einleiten, das gelang dem Team von Burkhard Kick mit Nachdruck! In der Fußball-Landesliga setzten sich die Drömling-Kicker auch daheim gegen Grmania Lamme Lamme durch, schon vor der Pause war der Grundstein gelegt.

Anzeige

"Man hat nach dem Lengede-Spiel schon in der Kabine oder am Montag beim Training gemerkt, dass da eine ganz andere Atmosphäre herrschte", spürte Kick eine etwas verloren gegangene Leichtigkeit. Das nahm der SSV auch mit in das Aufeinandertreffen mit Lamme: Agil und druckvoll legte Vorsfelde los, störte die Gäste bereits beim Spielaufbau und zwang ihn so immer wieder in brenzlige Duelle - und damit zu Fehlern. Der Doppelpack von SSV-Knipser Dustin Reich, der später umgemäht wurde und deswegen über Schulterschmerzen klagte und rausmusste, stellte die Weichen früh auf Heimsieg, das 0:3 kegelte sich Germanias Daniel Hermes dann selber in die Maschen.

SSV Vorsfelde gegen Germania Lamme: Bilder des Spiels

SPORT, Fußball-Landesliga, SSV Vorsfelde - TSV Germania Lamme Zur Galerie
SPORT, Fußball-Landesliga, SSV Vorsfelde - TSV Germania Lamme ©

Mit dem Seitenwechsel stellte Lamme dann etwas um, Vorsfelde fehlte für kurze Zeit die Überzahl im Zentrum und damit der Zugriff. Der Anschlusstreffer fiel - aber Vorsfelde nicht. Germania drückte auf den zweiten Treffer, die Kick-Elf stellte redete viel, unterstützte sich und stellte die Reihen clever zu. Dann wurde Maxi Krüger im Sechzehner gelegt, Elfmeter für den SSV - und anders wie in Lengede, wo Haberecht vom Punkt aus nur die Latte traf, nutzte Vorsfelde diesmal die Einladung zum 4:1-Schlusspunkt.


Zumindest über Nacht weilt Kick mit seiner Truppe damit auf Platz vier: "Da wird sich natürlich noch was verschieben. Aber jetzt kommen eher die Gegner von unten, da wollen wir weiter versuchen, unsere Serie zu halten."

Mehr zur Landesliga

SSV: Probodziak - Gerloff, Breit, Haberecht, Schmidt - Ehrhoff (58. Cinquino), Broistedt (88. Mangione), M. Kick, Bammel - Schmidtheisler, Reich (46. Krüger).

Tore: 1:0 (4.) Reich, 2:0 (23.) Reich, 3:0 (28.) Hermes (Eigentor), 3:1 (65.) Brehmer, 4:1 (75.) Haberecht (Foulelfmeter).