08. Dezember 2019 / 16:44 Uhr

4:1 gegen Schlusslicht: Inter Leipzig nach Sieg über Martinroda Tabellendritter

4:1 gegen Schlusslicht: Inter Leipzig nach Sieg über Martinroda Tabellendritter

Frank Müller
Leipziger Volkszeitung
Symbolbild
Heimsieg! Inter Leipzig schlägt das Tabellenschlusslicht aus Martinroda. © Leipzig report
Anzeige

Der FC International schiebt sich in der Tabelle der Oberliga mit einem souveränen Sieg auf Platz Drei.

Anzeige

Torgau. Inter Leipzig ist neuer Tabellendritter der NOFV-Fußball-Oberliga Süd. Dank eines 4:1 (2:1)-Heimerfolges über den Tabellenletzten FSV Martinroda ist die Mannschaft von Trainer Zoran Levnaic weiter geklettert. Vor spärlichen 42 Zuschauern im Torgauer Hafenstadion mussten die Leipziger aber zunächst einen Rückstand wegstecken. Franz Wiegel, der in der dritten Minute das Inter-Tor noch knapp verfehlt hatte, traf dann in der zehnten für die Thüringer.

„Da haben wir noch geschlafen, die restlichen 80 Minuten hatten wir aber die Kontrolle übers Spiel“, stellte Inter-Trainer Zoran Levnaic fest. Seine Mannschaft war nicht schockiert vom 0:1 und drehte den Spieß binnen drei Minuten um: Erst staubte Dongmin Kim zum Ausgleich ab (13.), dann handelte der überaus agile Marcelo Franceschi im Strafraum am schnellsten und traf zum 2:1 (15.). Für Kapitän Kim war es bereits das siebte Saisontor, womit er zusammen mit Tshomba Luvumbu Oliveira bester Schütze seines Teams ist.

Mehr aus der NOFV-Oberliga

Auch im zweiten Spielabschnitt blieb die Moral der Gäste ungebrochen, sie kämpften unverdrossen um Resultatsverbesserung, Doch der FC International hatte mehr vom Spiel und kam folgerichtig zum 3:1, als Arlind Shoshi nach Angriff über rechts keine Mühe hatte, einen Rückpass von Tzonatan Moutsa zu verwerten. Ähnlich fiel Oliveiras 4:1, das wiederum Moutsa über die rechte Seite vorbereitet hatte. Oliveira spielte in der Saison 2016/17 für Martinroda und traf damit nun gegen seinen Ex-Verein, der trotz des jüngsten 3:1-Erfolges über Bernburg weiter in akuter Abstiegsgefahr schwebt.

FC Inter: Mvogo – Cande, Iereidis, Dos Santos, van Doorne (72. Oliveira) – Kim, Sindik – Moutsa, Misaki (35. Melkonyan) – Shoshi (64. Muca), Franceschi.

Tore: 0:1 Franz Wiegel (10.), 1:1 Kim (13.), 2:1 Franceschi (15.), 3:1 Shoshi (54.), 4:1 Oliveira (81.). Z.: 42.