11. April 2022 / 10:45 Uhr

5:0! Hellerau-Klotzsche schockt Cossebaude

5:0! Hellerau-Klotzsche schockt Cossebaude

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Jubel bei VfB-Kapitän Toni Junghannß (2.v.l.) und seinen Kameraden. Junghannß gelang gegen Cossebaude das Tor zum 5:0-Endstand.
Jubel bei VfB-Kapitän Toni Junghannß (2.v.l.) und seinen Kameraden. Junghannß gelang gegen Cossebaude das Tor zum 5:0-Endstand. © S.Manig
Anzeige

Überraschend deutlich: Der Tabellenführer der Stadtoberliga kommt beim VfB mit 0:5 unter die Räder, behält aber den Spitzenplatz.

Dresden. Der TSV Cossebaude hat trotz einer empfindlichen Niederlage die Tabellenspitze in der Fußball-Stadtoberliga behalten. Denn auch Verfolger Weißig erlebte eine Nullnummer. Am 14. Spieltag kassierten die Cossebauder beim VfB Hellerau-Klotzsche eine klare 0:5-Pleite. Es war erst die zweite Saisonniederlage für den TSV – zuletzt war man am 31. Oktober des Vorjahres bei einem 1:2 beim FV Süd-West ohne Punkte geblieben.

Anzeige

„Hellerau hat heute verdient gewonnen und wir haben verdient verloren. Irgendwie hatte sich solch ein Ergebnis zuletzt schon angedeutet. Ich habe schon seit geraumer Zeit mahnende Worte im Training gesprochen. Mit der zuletzt gezeigten Einstellung einiger Spieler und den Leistungen auf dem Platz werden wir nicht den ersten Platz verteidigen können. Schon in den beiden letzten Punktspielen gegen Zschachwitz und dem FC musste ich zur Halbzeitpause deutliche Worte an die Mannschaft richten. Die letztlich klaren Siege übertünchen die schwachen Auftritte der jeweils ersten 45 Minuten. Vielleicht ist diese 0:5-Niederlage ein Weckruf an das Team“, ärgerte sich Cossebaude-Coach Marco Matthes.

Mehr zum Fußball

Die Hausherren standen defensiv sehr kompakt und spielten nach vorn immer wieder gefährlich. Norman Freigang (zehn Saisontore) mit zwei Treffern sowie David Oertel, Felix Moritz und Toni-Karsten Junghannß machten den Kantersieg fest. „Ich benötigte heute nur wenige Worte vor Spielbeginn, ein Blick in die Augen der Jungs zeigte mit die volle Motivation an. Es war trotz einiger Verletzungsausfälle eine hervorragende Vorstellung aller Beteiligten“, freute sich Helleraus Trainer Enrico Focke.

Die SG Weißig musste gegen Blau-Weiß Zschachwitz ein 1:3 hinnehmen. Vincent Lu Goldberg brachte die Gäste in der ersten Hälfte mit 1:0 in Führung. Torjäger Robert Roch gelang in der 56. Minute der Ausgleich. Doch Zschachwitz blieb effektiv – Adam Grohmann und erneut Goldberg trafen zum Dreier. Fazit des Spieltages: Zwei Spitzenspiele mit überraschenden Ausgängen. Das verspricht Spannung für die Play-offs.

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.