14. Oktober 2021 / 21:29 Uhr

5:1 in Heiligendorf: TSV Ehmen weiter mit perfekter Bilanz

5:1 in Heiligendorf: TSV Ehmen weiter mit perfekter Bilanz

Henning Kampen
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Jubeltraube: Trainer Toni Renelli (M.) traf selbst zum 1:0 und wurde von seinen Spielern gefeiert.
Jubeltraube: Trainer Toni Renelli (M.) traf selbst zum 1:0 und wurde von seinen Spielern gefeiert. © Foto: Gero Gerewitz
Anzeige

Im sechsten Saisonspiel holt der TSV Ehmen den sechsten Sieg und bleibt an der Tabellenspitze der Kreisliga Wolfsburg. Trainer Toni Renelli erzielte selbst den Führungstreffer. 

Sechs Spiele, sechs Siege: Der Lauf des Wolfsburger Fußball-Kreisligisten TSV Ehmen geht weiter. Am Donnerstagabend setzte sich die Mannschaft von Trainer Toni Renelli mit 5:1 (3:0) beim TSV Heiligendorf durch, der zuvor mit jeweils zwei Siege und Remis ebenfalls noch ungeschlagen war. „Es war ein souveräner Sieg von uns. Wir haben sieben bis acht Chancen und erzielen fünf Tore“, so Ehmens Trainer Toni Renelli, der den Torreigen in der sechsten Minute selbst eröffnete.

Anzeige

Heiligendorfs Trainer Holger Grunewald sah eine „verdiente Niederlage. Nach dem 0:2 war das Spiel quasi entschieden.“ Daran änderte auch die Rote Karte für Ehmens Torhüter Christian Timmerhoff nichts. Nach dem Anschlusstreffer der Gastgeber kam es laut Renelli zwischen dem Keeper und einem Heiligendorfer zum Gerangel. „Da hätte ich mir ein wenig Fingerspitzengefühl gewünscht. Man hätte beiden Spielern Gelb geben können, das hätte völlig ausgereicht.“

Spielszenen aus der Kreisliga-Partie TSV Ehmen gegen den TSV Heiligendorf. Zur Galerie
Spielszenen aus der Kreisliga-Partie TSV Ehmen gegen den TSV Heiligendorf. © Foto: Gero Gerewitz

Die Gäste hatten fünf angeschlagene Akteure auf der Bank, weshalb Coach Renelli selbst das Trikot überstreifte. „Es war ein geiles Gefühl, die Jungs wollten schon seit langem, dass ich mal wieder mitspiele. Es war ein schöner Moment für die ganze Mannschaft.“ Sein Team solle die positive Serie genießen, „sechs Siege zum Start, das gab es in Ehmen noch nie“, so Renelli. „Ich habe den Jungs gesagt: ‘Genießt es!‘“

Tore: 0:1 (6.) Renelli, 0:2 (15.) Staniczek, 0:3 (32.) Tschernetzki, 0:4 (61.) Staniczek, 1:4 (67.) Salge, 1:5 (81.) Hawileh. Rot: 67. Timmerhoff (Ehmen).