17. März 2019 / 18:14 Uhr

5:1! Phönix Lübeck II gewinnt deutlich gegen Eichholzer SV

5:1! Phönix Lübeck II gewinnt deutlich gegen Eichholzer SV

Daniel Politowski
Lübecker Nachrichten
Phönix Lübeck II mit einem deutlichen Sieg gegen Eichholz.
Phönix Lübeck II mit einem deutlichen Sieg gegen Eichholz. © Agentur 54°
Anzeige

Für die Eichholzer stemmte sich vor allem ein Ex-Phönixer gegen die Niederlage

Schien es vor allem zu Beginn von Halbzeit eins noch darauf hinauszulaufen, dass der Eichholzer SV mehr für die Offensive tat, änderte sich dieser Eindruck mit zunehmender Spieldauer immer mehr, ehe Phönix Lübeck II sich vor allem in Halbzeit zwei in einen Rausch spielte und am Ende mit 5:1 gewann.

Anzeige

Funck mit unglücklichem Zusammenprall

Zu Beginn des Spiels setzten die Gäste sich in der Hälfte der Gäste fest, hatten eine Ecke nach der anderen und durch Ex-Phönixer Jannik Gerlach auch zwei Chancen, die jedoch insgesamt zu harmlos waren (13., 18.). Nach etwas einer halben Stunde dann der erste Wechsel der Partie: Marcel Goldschmidt kam für Lukas Lehwald in die Partie. Von hier an übernahm die Zweitvertretung der Adlerträger endgültig die Kontrolle über das Spiel und wurde kurz vor dem Pausenpfiff belohnt - Paul Wilhelm Fenn traf per Kopf ins ESV-Gehäuse. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit muss dann auch Eichholz wechseln, nachdem Dustin Funck mit Phönix-Schlussmann zusammenrasselte und nicht mehr weiterspielen konnte - für ihn kam Dominic Mau in die Partie (45.+4).

Mehr Fußball aus der Region

Zu Beginn der zweiten Hälfte dann ein offener Schlagabtausch. Vor allem Gerlach auf der Seite der Eichholzer und Timo Gahrmann auf Seiten der Phönixer versuchten sich immer wieder am gegnerischen Keeper. Knapp zwanzig Minuten vor Schluss hätte Eichholz dann gerne einen Elfmeter bekommen, doch Schiedserichter Tim Knüppel entschied auf Abstoß (68.). Eine Viertelstunde vor Schluss wurde es dann doch deutlich zugunsten von Phönix und bitter für Eichholz. Erst traf Marc Reuter zum 2:0, ehe Samuel Benz ins eigene Tor traf und auf 3:0 für Phönix erhöhte (76., 78.). Doch damit noch nicht genug. Auch Alex Hammerschmidt wollte sich noch in die Torschützenliste eintragen und tat dies eindrucksvoll mit einem Doppelpack innerhalb von vier Minuten (80., 84.), ehe Eichholz durch Abdenour Fartas kurz vor Schluss noch der 5:1-Ehrentreffer und Endstand gelang (87.).

Phönix II vor Spiel gegen Tremsbüttel

Das Lübecker Fußballland im Regen.

Dauerregen in der Hansestadt - Dieses Wetter hat in der Regel auch Auswirkungen auf den Spielbetrieb im Lübecker Fußballland. Zur Galerie
Dauerregen in der Hansestadt - Dieses Wetter hat in der Regel auch Auswirkungen auf den Spielbetrieb im Lübecker Fußballland. ©

Gabriel Lopes, Übungsleiter der Adlerträger-Zweitvertretung war nach dem Spiel absolut einverstanden mit der Leistung seines Teams: "Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung heraus eine starke Leistung von uns. Wir sind sehr zufrieden mit der Einstellung der Mannschaft und dem, was sie auf dem Platz leistet. Nun wollen wir uns diese Woche auf das schwere Auswärtsspiel in Tremsbüttel vorbereiten. Eichholz wünschen wir alles Gute für die restliche Saison."