08. April 2021 / 17:01 Uhr

„5 für Leipzig“ – fünf SC-DHfK-Asse starten Crowdfunding-Aktion

„5 für Leipzig“ – fünf SC-DHfK-Asse starten Crowdfunding-Aktion

Frank Schober
Leipziger Volkszeitung
Die DHfK-Spitzensportler Christine Winkler, Marie Branser, Jakob Nauck, Nic Ihlow und Lea Wipper sind auf der Suche nach Unterstützern.
Die DHfK-Spitzensportler Christine Winkler, Marie Branser, Jakob Nauck, Nic Ihlow und Lea Wipper sind auf der Suche nach Unterstützern. © OSL
Anzeige

Die Corona-Maßnahmen setzt den Vereinen zu, die Athletinnen und Athleten müssen ebenfalls oft in Vorkasse gehen. Mit der Crowdfundingaktion „5 für Leipzig“ sollen nun 15.000 Euro gesammelt werden. Die Spendenden können dabei nicht nur Sachpreise, sondern auch ein persönliches Training gewinnen.

Anzeige

Leipzig. Der seit Wochen nervende Schmerz in der Hüfte lässt zum Glück nach. Marathon-Ass Nic Ihlow vom SC DHfK tastet sich langsam wieder an längere Strecken heran. Gleichzeitig kehren Motivation und gute Laune zurück, auch wenn der erste Wettkampf noch auf sich warten lässt. „Aber am Wochenende laufe ich wie versprochen eine Strecke des virtuellen Leipzig-Marathons. Es wird wahrscheinlich der Halbmarathon, eventuell folgen zwei Tage danach noch die 10 Kilometer“, so der 23-Jährige.

Anzeige

Da es gesundheitlich aufwärts geht, hat sich Ihlow mit Trainer Ronny Martick auch über neue Ziele unterhalten. Beide haben die Top-Events EM 2022 und Olympia 2024 im Blick – doch dafür ist neben Gesundheit, Motivation und super Trainingsplänen auch Geld nötig.

Mehr zum Sport in Leipzig

Nic Ihlow hat sich mit seinen befreundeten Klubkameradinnen und -kameraden Marie Branser (Judo) sowie dem Speerwurf-Trio Christine Winkler, Lea Wipper und Jakob Nauck ausgetauscht und zusammengetan, denen der Schuh an ähnlicher Stelle drückt – nämlich in finanzieller Hinsicht. „Durch die Pandemie haben wir Sportler einige Einnahmemöglichkeiten weniger. Das beginnt bei fehlenden Wettkämpfen, kaum Werbeveranstaltungen – und unserem Verein steht auch weniger Geld zur Verfügung“, so der Läufer über das Dilemma: „Wir fünf wollen aber allesamt an unserem Traum von Olympia festhalten.“

Von den Profis lernen

Marie Branser und Christine Winkler sogar in diesem Jahr in Tokio. Teilweise müssen die Athletinnen und Athleten für Trainingslager und Wettkämpfe in Vorleistung gehen. Winkler und Nauck sind gerade vom Trainingscamp aus Portugal zurückgekehrt. Die für den Kongo startende Branser hat in den kommenden Wochen hochrangige Wettkämpfe in Russland, Tunesien und Budapest im Blick.

Also hat das Quintett mit Unterstützung der Sportstadt-Leipzig-Kampagne die Crowdfundingaktion „5 für Leipzig“ ins Leben gerufen, durch die 15.000 Euro eingeworben werden sollen. Neben Sachgeschenken sind gemeinsame Trainingseinheiten mit einem der fünf Athleten zu gewinnen. Wer also zum Beispiel unter fachgerechter Anleitung mal einen Speer in der Hand halten und werfen will, der hat über diese Aktion die sicher einmalige Gelegenheit dazu.