10. September 2020 / 08:44 Uhr

50.000 Euro für Pannewitz: Ex-Hansa-Profi gewinnt bei TV-Show

50.000 Euro für Pannewitz: Ex-Hansa-Profi gewinnt bei TV-Show

Sönke Fröbe
Ostsee-Zeitung
Mittelfeld: Kevin Pannewitz (r.) ist in der Vergangenheit immer wieder ein Thema in den Medien gewesen. Nach seinem Wechsel im Sommer 2012 zum VfL Wolfsburg lief es für Pannewitz nicht unbedingt. Nach weiteren Stationen beim Goslarer SC, der VSG Altglienicke und dem Oranienburger FC gab der Mittelfeldakteur im Januar 2018 sein Comeback im Profifußball für Drittligist Carl Zeiss Jena. Nach erneuten Verfehlungen flog Pannewitz ein Jahr später in Jena raus. Mittlerweile spielt er in der Kreisliga Berlin für den FC Amed.
Mittelfeld: Kevin Pannewitz (r.) ist in der Vergangenheit immer wieder ein Thema in den Medien gewesen. Nach seinem Wechsel im Sommer 2012 zum VfL Wolfsburg lief es für Pannewitz nicht unbedingt. Nach weiteren Stationen beim Goslarer SC, der VSG Altglienicke und dem Oranienburger FC gab der Mittelfeldakteur im Januar 2018 sein Comeback im Profifußball für Drittligist Carl Zeiss Jena. Nach erneuten Verfehlungen flog Pannewitz ein Jahr später in Jena raus. Mittlerweile spielt er in der Kreisliga Berlin für den FC Amed. © Christoph Brandhorst
Anzeige

Der ehemalige Fußballspieler setzt sich bei Trash-TV-Format von RTL 2 durch.

Anzeige

Der ehemalige Hansa-Profi Kevin Pannewitz ist Sieger der RTL2-Show "Kampf der Realitystars". Im Finale setzte sich der 28-Jährige gegen sechs "Promis" durch und sicherte sich das Preisgeld von 50.000 Euro.

"Ich hätte ja mit vielem gerechnet, aber nicht damit, dass ich hier alle platt mache", freute sich Pannewitz, der nach eigener Aussage nie Fernsehen guckt. Was er mit dem Geld machen werde? "Erst mal was Gutes essen", meinte der gebürtige Berliner. Den Rest würde er seiner Frau geben.

Kevin Pannewitz wechselte 2008 als 16-Jähriger zu Hansa und gab im November 2009 unter Trainer Andreas Zachhuber sein Zweitligadebüt (0:2 gegen St. Pauli). Sein größter Erfolg: der Zweitligaaufstieg mit den Rostockern 2011. Der Mittelfeld-"Sechser" galt als großes Talent und wurde von Felix Magath 2012 zum Bundesligisten VfL Wolfsburg geholt.

Auch diese Spieler sind mal für den FC Hansa Rostock aufgelaufen

Stürmer Malick Bolivard, auf Martinique geborener Franzose, brachte es von 2009 bis 2011 auf 13 Einsätze. Zur Galerie
Stürmer Malick Bolivard, auf Martinique geborener Franzose, brachte es von 2009 bis 2011 auf 13 Einsätze. ©

Dort konnte er sich allerdings nicht durchsetzen, und nach einem Jahr bei den Wölfen ging es mit "Pannes" Karriere bergab. Beim FC Carl Zeiss Jena schaffte er noch mal ein kaum für möglich gehaltenes Comeback in der 3. Liga. Bei den Thüringern wurde ihm nach einem Trainerwechsel Anfang 2019 aber gekündigt. Heute spielt der Familienvater in der Berliner Bezirksliga.