10. Februar 2019 / 18:30 Uhr

6:0! MTV-Coach Spies nach Gifhorns Testsieg dennoch nicht ganz zufrieden

6:0! MTV-Coach Spies nach Gifhorns Testsieg dennoch nicht ganz zufrieden

Malte Schönfeld
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
WEG_9485-1 (2)
Der Sieg hätte noch deutlicher ausfallen müssen: Oberligist MTV Gifhorn (l.) ließ beim 6:0 gegen den FC Türk Gücü Helmstedt zahlreiche Chancen aus. © Cagla Canidar
Anzeige

Sechs Tore gemacht, keines bekommen - und trotzdem ist Oberliga-Coach Michael Spies nicht ganz zufrieden mit dem Auftritt seines MTV Gifhorn gegen den Bezirksligisten FC Türk Gücü Helmstedt.

Anzeige
Anzeige

Man dürfte meinen, dass ein Trainer nach einem 6:0-Sieg wenig zu beanstanden hat. Wenn man aber etwas genauer hinblickt, finden sich doch ein paar Schwachstellen. Und weil Michael Spies diese ausgemacht hat, fiel sein Fazit für den Test auch ein wenig verhalten aus.

28 Chancen hatte der MTV nämlich kreiert. "Ein Trainer freut sich natürlich immer, wenn Tore fallen. Aber ich muss klar sagen, dass das zu wenige waren. Wir müssen da viel konsequenter sein und mehr draus machen. Es hat die Zielstrebigkeit gefehlt", monierte Spies die Ausbeute.

Die Bedingungen waren nicht ganz einfach, der Platz auf der Flutmulde war tief und rutschig. "Wir haben das dann in Ansätzen ganz gut gemacht und ich freue mich darüber, dass wir keine Chance zugelassen haben", meinte Spies. "Aber es ist keinem Spieler auf dem Platz verboten, Tore zu machen. Weder einem Mittelfeldspieler noch einem Defensivmann. Da müssen wir zielstrebiger sein." Rodi Celik, der sich drei Mal in die Torschützenliste eintrug, hatte ganz ordentliche Abschlüsse, auch Marvin Luczkiewicz war gut dabei. Aber selbst bei den beiden sah Spies noch Luft nach oben.

Mehr heimischer Sport

Eine zweite Verbesserungsmöglichkeit betraf das allgemeine Spiel. "Wir wollten Forechecking spielen, viele Bälle erkämpfen und kollektiv draufschieben, damit der Gegner nicht in die Drehung kommen kann. Das können wir auch noch verfeinern und verbessern", so der MTV-Coach, bei dem Dimi Tsampasis mit Oberschenkelproblemen früh rausmusste und sich der A-Jugendliche Marius Martinowski zeigen durfte.

MTV: Krull - Saikowski (46. Karamac), Jäger, Hashagen, Ziolo (46. Martinowski) - Tsampasis (33. Berisha), Redemann, Kolmer - Ma. Luczkiewicz - Celik, Krüger (46. Hasardjan).

Tore: 1:0 (13.) Ma. Luczkiewicz, 2:0 (39.) Celik, 3:0 (60.) Celik, 4:0 (67.) Celik, 5:0 (77.) Kolmer, 6:0 (80.) Karamac. msc

Testspiel: Der MTV Gifhorn (in gelb) besiegte den FC Türk Gücü Helmstedt mit 6:0. Zur Galerie
Testspiel: Der MTV Gifhorn (in gelb) besiegte den FC Türk Gücü Helmstedt mit 6:0. © Cagla Canidar
Anzeige
LESENSWERT

ANZEIGE: Hoodie und T-Shirt mit deinem Vereinsnamen! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Wolfsburg/Gifhorn
Sport aus aller Welt