07. Mai 2019 / 16:52 Uhr

6:2-Sieg: STV Holzland fehlen noch zwei Punkte zum Titel

6:2-Sieg: STV Holzland fehlen noch zwei Punkte zum Titel

Jasmina Schweimler
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Gero Gerewitz, SPORT, Klein Sisbeck, Fußball-Landesliga, Frauen, STV Holzland - Sparta Göttingen II, 05052019
Ungeschlagen: STV Holzland besiegte auch Sparta Göttingen II. © Gero Gerewitz
Anzeige

Der VfB Fallersleben rutscht in der Frauenfußball-Landesliga nach einer deftigen 1:8-Pleite in Eisdorf/Hattorf in der Tabelle auf Platz sechs ab. STV Holzland grüßt nach dem 6:2-Sieg gegen Sparta Göttingen II weiterhin ungeschlagen von der Spitze – nur noch zwei Punkte fehlen jetzt zum Titel.

Anzeige
Anzeige

FSG Eisdorf/Hattorf – VfB Fallersleben 8:1 (4:0). Der Abstand auf Platz zwei beträgt für den VfB nun schon acht Punkte. Fallerslebens Trainerin Anja Hoppe: „Wir hatten nur elf Spielerinnen zur Verfügung.“ Es war ein kampfbetontes Spiel, aber Eisdorf „hat jeden Fehler, den wir gemacht haben, ausgenutzt und in Tore umgewandelt.“
VfB: Scholz – Zucker, Rielmann, Lauenburg – Adolph, Hadwiger– Nar, D’Aprile, Biallas – Oed, Weidner.
Tore: 1:0 (4.) Schirmer, 2:0 (25.) Rütters, 3:0 (34.), 4:0 (38.) Schirmer, 5:0 (61.), 5:1 (63.) Weidner, 6:1 (67.) Schirmer, 7:1 (70.) Rütters, 8:1 (82.) Schulz.

Frauenfußball-Landesliga: STV Holzland gegen Sparta Göttingen 6:2

Frauenfußball-Landesliga: STV Holzland gegen Sparta Göttingen 6:2. Zur Galerie
Frauenfußball-Landesliga: STV Holzland gegen Sparta Göttingen 6:2. ©
Anzeige

SV Gifhorn – SV Teutonia Gr. Lafferde 5:0 (5:0). Die SVG verlässt die direkten Abstiegsplätze! Fünf Tore im ersten Durchgang taten den abstiegsbedrohten Gifhornerinnen gut. Der Gegner, der nur mit acht Spielerinnen antrat, musste vor Wiederanpfiff jedoch das weiße Tuch werfen. SVG-Coach Mark Winkelmann erklärt: „Es war dann eine gegnerische Spielerin verletzt und es ging nicht weiter.“ Die sportliche Situation ist zwar weiterhin schwierig, aber „wir sehen dann dem wichtigen Spiel in Peine entgegen.“
SVG: Kelm – Nickel, L. Pribyl, Püschel, Liebermann – L. Breuer, Strelow, Goldbach, J. Breuer – Müller – J. Pribyl.
Tore: 1:0 (16.) Goldbach, 2:0 (25.) Goldbach, 3:0 (30.) J. Breuer, 4:0 (34.) J. Pribyl, 5:0 (44.) J. Pribyl.

SV Wendessen – VfL Wahrenholz 5:0 (2:0). „Wir waren im ersten Durchgang sehr präsent und hatten viele Chancen, liegen aber trotzdem mit 0:2 hinten“, sagte VfL-Trainer Stefan Theuerkauf. „Wir spielten auf den Anschlusstreffer und Wendessen machte die Tore. Das 0:3 war dann der Genickbruch.“
VfL: Winkelbauer – Fromhage, Nikolai, Alms – Stechert, Schneidewind, Hannuschka – Kornblum – Pieper, Wilkens – Schmolke.
Tore: 1:0 (21.) Van den Heuvel, 2:0 (42.) Bölsing, 3:0 (53.) Van den Heuvel, 4:0 (61.) Van den Heuvel, 5:0 (85.) Bauer.

Mehr zur Frauen-Landesliga

STV Holzland – Sparta Göttingen II 6:2 (1:0). Eine turbulente Schlussphase besiegelte den deutlichen Sieg für den Spitzenreiter, der damit weiterhin ungeschlagen durch die Saison marschiert. Die Chancenverwertung war lange das große Manko. STV-Trainer Kevin Arnett: „Wir wurden dafür bestraft. Der Ausgleich war aber auch ein Weckruf. Wir konnten dann aus unseren tollen Kombinationen Kapital schlagen.“
STV: Terpoorten – Linke, Kroh (75. Wehke), Kafka, Mannott – Jaworowski (85. Wedell), Brandt, Müller, Haoui, Volk (87. Matschulla) – Pleil.
Tore: 1:0 (37.) Volk, 1:1 (65.) Rust, 2:1 (69.) Haoui, 3:1 (81.) Volk, 4:1 (86.) Volk, 4:2 (87.) Goebel, 5:2 (90.) Müller, 6:2 (90.+2) Linke.

Hilf uns, dem Amateurfußball zu helfen. Trage Dich auf gabfaf.de/supporter kostenlos als Supporter ein.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Wolfsburg/Gifhorn
Sport aus aller Welt