14. Mai 2019 / 17:26 Uhr

6:2 – VfB Peine lässt Wolfenbüttel keine Chance

6:2 – VfB Peine lässt Wolfenbüttel keine Chance

Mats Göhrmann
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Die B-Junioren des VfB Peine (re.)  unterlagen FT Braunschweig mit 2:3, gewannen aber in Wolfenbüttel mit 6:2.
Die B-Junioren des VfB Peine (re.) unterlagen FT Braunschweig mit 2:3, gewannen aber in Wolfenbüttel mit 6:2. © MASSEL
Anzeige

Drei Punkte aus zwei Spielen holten die B-Junioren-Fußballer des VfB Peine in der Landesliga. Zunächst unterlagen sie dem Dritten aus Braunschweig mit 2:3, drei Tage später gewannen sie in Wolfenbüttel mit 6:2. Gleich drei Tore gelangen dabei Ben-Luis Adam.

Anzeige
Anzeige

Leer ging dagegen Bezirksligist SV Lengede beim 0:1 in Northeim aus, während der abstiegsgefährdete Staffelrivale aus Vechelde in Weende einen Zähler holte.

Landesliga

VfB Peine – FT Braunschweig II 2:3 (1:0). Ein frühes Tor und eine sehr starke erste Halbzeit ließen die Peiner zur Pause verdient führen. „Im ersten Abschnitt waren wir klar besser“, resümierte VfB-Trainer Christian Kraune. Doch nach dem Seitenwechsel starteten die Braunschweiger besser und drehten die Partie. Daraufhin drängten die Peiner auf den Ausgleich – und acht Minuten vor Schluss wurden ihre Offensivbemühungen mit dem 2:2 belohnt. Die Freude währte jedoch nur kurz, denn kurz vor dem Abpfiff erzielte der Tabellendritte den Siegtreffer. „Schade“, bedauerte Kraune, „ein Unentschieden wäre auf jeden Fall gerecht gewesen.“

Tore: 1:0 Retzack (2.), 1:1 Goros (55.), 1:2 Pöhlsen (60.), 2:2 Finger (72.), 2:3 Penndorf (80.).

Mehr aus der Landesliga BS (B-Junioren)

BVG Wolfenbüttel – VfB Peine 2:6 (0:3). Bereits nach 17 Minuten führten die Peiner mit 3:0. „Wir haben das Spiel absolut dominiert“, erklärte VfB-Coach Christian Kraune. Auch nach dem Seitenwechsel gab der VfB den Ton an, erhöhte auf 5:0. Zwar erzielten die Wolfenbütteler noch zwei Tore, „doch da war das Spiel schon lange gelaufen. Wir haben ihnen keine Chance gelassen“, erklärte Kraune. „Es war ein ganz souveräner Auftritt meiner Jungs.“

Tore: 0:1 Dummer (10.), 0:2 Wittkowski (11.), 0:3, 0:4, 0:5 Adam (17., 42., 58.), 1:5 Baars (62.), 1:6 Riffel (65.), 2:6 Rosenau (71.).

Bezirksliga Süd

FC Eintracht Northeim II – SV Lengede 1:0 (1:0). Aufgrund zahlreicher Ausfälle reiste der SVL mit nur zwölf Spielern an, zudem verletzten sich gleich zwei Akteure in der Anfangsphase. Folglich brauchten die Lengeder etwas Zeit, um ins Spiel zu kommen und lagen zur Pause auch zurück. Nach Wiederbeginn jedoch übernahmen die Gäste das Kommando, ein Tor gelang ihnen aber nicht. Dennoch war der Coach nicht unzufrieden. „Denn wir haben eine überragende zweite Hälfte gespielt, so eine gute Leistung habe ich noch nie vorher von den Jungs gesehen“, lobte Lütfü Tosun. „Es ist schade, dass wir uns nicht belohnt haben – ein Punkt wäre auf jeden Fall verdient gewesen.“

Tore: 1:0 Beutnagel (6.).

Mehr aus der Bezirksliga BS Süd (B-Junioren)

JSG Sparta-Weende Göttingen – Arminia Vechelde 2:2 (0:1). Ein offener Schlagabtausch endete mit einer Punkteteilung. Nach einer verdienten Führung für Vechelde drehte Göttingen die Partie, ehe die Arminia per Strafstoß das 2:2 erzielte. „Die erste Halbzeit war überragend, besonders defensiv standen wir ausgezeichnet“, lobte Vecheldes Trainer Marc Hölemann. Nach dem Ausgleich habe sein Team noch die Chance besessen, „sich für diese Leistung mit drei Punkten zu belohnen, aber leider haben die Jungs ihre Möglichkeiten nicht genutzt“, bedauerte Hölemann.

Tore: 0:1 Lüddecke (40.), 1:1 Tahiri (44.), 2:1 Lucic (47.), 2:2 Salomo (61.).

ANZEIGE: 50% auf dein Präsentations-Trainingsanzug! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Peine
Sport aus aller Welt