23. Oktober 2016 / 19:42 Uhr

7:0! Dieses türkische Team schießt sich auf Bezirksliga-Kurs

7:0! Dieses türkische Team schießt sich auf Bezirksliga-Kurs

Nicola Wehrbein
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Kulilay Ayhan (hier in einem früheren Spiel) kommt zur Hause - und erzielt mal eben einen Hattrick.
Kulilay Ayhan (hier in einem früheren Spiel) kommt zur Hause - und erzielt mal eben einen Hattrick. © Chris Hanke (Archiv)
Anzeige

Inter Burgdorf hat nicht den Hauch einer Chance: Türkay Spor Garbsen zeigt, warum es zu Recht die Kreisliga 2 anführt.

Inter-Coach Tuncay Paca redete nach der deutlichen 0:7 (0:4)-Pleite gegen den Liga-Primus gar nicht lange drum herum: „Türkay Spor war eine Klasse besser, eine absolute Übermacht, die haben uns völlig an die Wand gespielt.“ Die Garbsener sind nach elf Spielen noch ungeschlagen, führen die Tabelle der Kreisliga 2 souverän an.

Anzeige

Vom Anpfiff weg spielten die Gäste diszipliniert, druckvoll und total überlegen auf. Inter besaß nicht den Hauch einer Chance. Samet Sengül (3.), Oktay Bozkurt (10.) und Veli Dasdemir (11.) sorgten für die frühe Vorentscheidung. Enes-Bayram Demirsoy traf zum Halbzeitstand (36.).

Der erst zur Pause eingewechselte Kulilay Ayhan trumpfte mit einem Hattrick auf (48., 84., 87.). „Wir haben von der ersten bis zur letzten Minuten unsere Leistung abgerufen und klasse Fußball gespielt“, sagte Garbsens Ko-Trainer Fatih Ulucay und fügte hinzu: „Das war richtig gut anzusehen, ein Tor war schöner als das andere.“

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.