11. Oktober 2021 / 13:58 Uhr

8:0! Döbelner SC seziert Chemie Böhlen

8:0! Döbelner SC seziert Chemie Böhlen

Marc Bohländer
Leipziger Volkszeitung
Chemie Böhlen (grün-weiße Trikots) fängt sich in Döbeln eine Packung.
Chemie Böhlen (grün-weiße Trikots) fängt sich in Döbeln eine Packung. © Sven Bartsch
Anzeige

Es läuft ganz einfach für die Kreisoberliga-Fußballer des Döbelner SC. Was man von den Chemikern aus Böhlen aktuell wahrlich nicht behaupten kann. Am vergangenen Spieltag der Fußball-Kreisoberliga wurde das überdeutlich – auch in Ergebnisform.

Döbeln. Als nächstes Opfer der Döbelner gerieten die Chemiker am Sonnabend gehörig unter die Räder und schlichen mit einem stattlichen 0:8 vom Rasen des Heinz-Gruner-Sportparks. Lohn aller Mühen für die Kupper-Schützlinge ist der vorläufige Platz zwei in der Tabelle, hinter Einheit Frohburg.

Anzeige

Mann des Tages war Amidu Dadi, der gegen Böhlens Schlussmann Michael Arndt gleich viermal ins Schwarze traf. Döbelns Arthur Michel hatte bereits in der 5. Minute für die frühe Führung gesorgt, Abdoul Latif Madjidou kurz vor der Pause das 2:0 nachgelegt. In Halbzeit zwei brachen bei Chemie dann alle Dämme. In die Torschützenliste trugen sich zusätzlich Kapitän Steve Oehme (Elfmeter) und Nick Sparrer ein. Spätestens nach dieser Partie ist es amtlich: Wer an der Tabellenspitze mitmischen will, bekommt es mit dem Döbelner SC zu tun.

Mehr zum Fußball

Für Chemie Böhlen um Trainer Marco Hurt kann es hingegen nur noch aufwärts gehen und nicht mehr schlimmer werden – weiter runter als Platz 16 geht es ja bekanntlich nicht mehr. Gelegenheit zur Rehabilitation haben die Chemiker bereits am kommenden Sonnabend gegen Hartha – das sollte ein Duell auf Augenhöhe werden.