19. Januar 2020 / 19:51 Uhr

Turniersieg ohne Niederlage: Turbine Potsdam dominiert beim Hallencup (mit Galerie)

Turniersieg ohne Niederlage: Turbine Potsdam dominiert beim Hallencup (mit Galerie)

Stephan Henke
Märkische Allgemeine Zeitung
Kapitänin Sarah Zadrazil (v.) und ihre Teamkolleginnen feierten den Turniersieg mit den rund 2000 Fans in der MBS-Arena.
Kapitänin Sarah Zadrazil (v.) und ihre Teamkolleginnen feierten den Turniersieg mit den rund 2000 Fans in der MBS-Arena. © Saskia Nafe
Anzeige

8. Internationaler AOK Turbine Hallencup: Die Gastgeberinnen von Turbine Potsdam gewinnen alle acht Turnierspiele und sichern sich den Triumph beim heimischen Hallencup.

Anzeige
Anzeige

Nur ein fehlender Treffer verhinderte den Triumph in allen Kategorien für Turbine Potsdam. Den Turniersieg beim 8. Internationalen AOK Turbine Hallencup holten die Bundesliga-Fußballerinnen souverän mit acht Siegen in acht Spielen, mit Vanessa Fischer stellten die Gastgeberinnen auch die beste Torhüterin, Anna Gasper wurde als beste Spielerin ausgezeichnet.

2000 Zuschauer in der MBS-Arena

Und mit sechs Treffern stand die Turbine-Mittelfeldspielerin auch an der Spitze der Torschützenliste des Turniers – allerdings nicht alleine. Isabelle Meyer vom Finalgegner SKN St. Pölten traf ebenfalls sechsmal. „Weil wir gute Gastgeber sind, geben wir die Trophäe an St. Pölten“, verkündete der Hallensprecher den knapp 2000 Zuschauern am Finaltag großzügig.

In Bildern: Das war der 1. Tag des 8. Internationalen Turbine-Cups 2020.

Die besten Bilder vom ersten Turniertag des 8. Internationalen AOK Turbine Hallencups 2020. Zur Galerie
Die besten Bilder vom ersten Turniertag des 8. Internationalen AOK Turbine Hallencups 2020. © Renè Teichmann/Jan Kuppert

Dieses kleine Detail trübte die Freude über den Turniersieg von Turbine keineswegs, zu überlegen hatten die Potsdamerinnen die achte Auflage des traditionellen Hallenturniers für sich entschieden. „Am zweiten Turniertag waren wir noch ein bisschen überzeugender“, befand Turbine-Trainer Matthias Rudolph. Zwar hatten die Potsdamerinnen auch am ersten Tag alle vier Spiele gewonnen, drei davon allerdings nur mit einem Tor Unterschied.

Torhüterin Vanessa Fischer trifft

Highlight dabei war sicherlich der Treffer von Torhüterin Vanessa Fischer. Mit einem satten Schuss aus dem eigenen Strafraum überraschte sie die Torhüterin von Czarni Sosnowiec und schoss damit zwei Minuten vor dem Ende den 2:1-Siegtreffer. „Ich hatte gesehen, dass die Torhüterin an der Mittellinie stand, dass es dann auch mit dem linken Fuß so gut klappt, war umso schöner. Es stand schon länger auf meiner Liste, so ein Tor zu schießen“, sagte Vanessa Fischer.

In Bildern: Das war der 2. Tag des 8. Internationalen AOK Turbine Hallencups 2020.

Die besten Bilder vom zweiten Turniertag des 8. Internationalen AOK Turbine Hallencups 2020. Zur Galerie
Die besten Bilder vom zweiten Turniertag des 8. Internationalen AOK Turbine Hallencups 2020. © Saskia Nafe

Am zweiten Turniertag legten die Turbinen noch eine Schippe drauf, ein 3:0 gegen den Gruppenzweiten Fortuna Hjørring und sogar 8:1 gegen Roter Stern Belgrad. Damit war frühzeitig der Sieg in Gruppe A gesichert, während in Gruppe B die Österreicherinnen von SKN St. Pölten mit 14 Punkten den Gruppensieg klarmachten, dahinter folgte Titelverteidiger Sparta Prag.

Und gegen die Tschechinnen hatten die Potsdamerinnen im Halbfinale noch eine Rechnung offen, schließlich unterlag Turbine im Vorjahresfinale mit 1:4. Zunächst vergaben die Turbinen zwar einige Chancen, was Trainer Rudolph als einziges kleines Manko der Leistung seiner Mannschaft erkannte. Erst durch den Treffer der guten Sara Agrez platzte der Knoten. Mit einer Energieleistung bereitete Luca-Maria Graf das 2:0 durch Marie Höbinger vor, Sophie Weidauer setzte den 3:0-Schlusspunkt.

Aktuelles vom 1. FFC Turbine Potsdam

Im Finale wartete St. Pölten, das sich im zweiten Halbfinale mit 3:1 gegen Hjørring durchgesetzt hatte. Auch in dieser Partie spielte Turbine dominant, Malgorzata Mesjasz traf bereits nach gut einer Minute. Nach einigen ausgelassenen Chancen trafen schließlich Anna Gasper, Sarah Zadrazil und Sara Agrez zum 4:0-Endstand. „In der Halle geht es vorrangig um Spaß, den haben wir zwei Tage lang gehabt“, bilanzierte Torhüterin Vanessa Fischer.

Ergebnisse, 1. Turnierspieltag

Gruppe A

Turbine Potsdam – Czarni Sosnowiec 4:1
Roter Stern Belgrad – Fortuna Hjørring 0:4
Fortuna Hjørring – Turbine Potsdam 3:4
Czarni Sosnowiec – Roter Stern Belgrad 2:3
Turbine Potsdam – Roter Stern Belgrad 2:1
Czarni Sosnowiec – Fortuna Hjørring 1:3
Czarni Sosnowiec – Turbine Potsdam 1:2
Fortuna Hjørring – Roter Stern Belgrad 6:1
Turbine Potsdam – Fortuna Hjørring 3:0
Roter Stern Belgrad – Czarni Sosnowiec 1:1
Roter Stern Belgrad – Turbine Potsdam 1:8
Fortuna Hjørring – Czarni Sosnowiec 2:1

Gruppe B

SKN St. Pölten – Sparta Prag 1:1
Gintra Universitetas – Austria Wien 1:4
Austria Wien – SKN St. Pölten 0:3
Sparta Prag – Gintra Universitetas 4:1
SKN St. Pölten – Gintra Universitetas 4:0
Sparta Prag – Austria Wien 1:2
Sparta Prag – SKN St. Pölten 1:3
Austria Wien – Gintra Universitetas 1:1
SKN St. Pölten – Austria Wien 2:2
Gintra Universitetas – Sparta Prag 0:2
Gintra Universitetas – SKN St. Pölten 0:2
Austria Wien – Sparta Prag 2:3

In Bildern: Das sind die Teilnehmer des 8. AOK-Turbine-Hallencups.

Das sind die Teilnehmer des <b>8. AOK-Turbine-Hallencups</b>. Zur Galerie
Das sind die Teilnehmer des 8. AOK-Turbine-Hallencups. © Verein, Jan Kuppert/SPORTBUZZER-Montage

Zwischenrunde
Roter Stern Belgrad – Gintra Universitetas 0:1
Czarni Sosnowiec – Austria Wien 2:1
Halbfinale
Turbine Potsdam – Sparta Prag 3:0
Fortuna Hjørring – SKN St. Pölten 1:3

Spiel um Platz 7
Roter Stern Belgrad – Austria Wien 0:6
Spiel um Platz 5
Gintra Universitetas – Czarni Sosnowiec 2:4 n.N.
Spiel um Platz 3
Sparta Prag – Fortuna Hjørring 2:1
Finale
Turbine Potsdam – SKN St. Pölten 4:0

Beste Spielerin
Anna Gasper (Turbine Potsdam)
Beste Torhüterin
Vanessa Fischer (Turbine Potsdam)
Beste Torschützin
Anna Gasper (Turbine Potsdam) 6 Tore
Isabelle Meyer (SKN St. Pölten) 6 Tore