02. Mai 2017 / 15:36 Uhr

900 Euro für 90 Minuten: Online-Handel vor RB Leipzig gegen Bayern boomt

900 Euro für 90 Minuten: Online-Handel vor RB Leipzig gegen Bayern boomt

Matthias Puppe
Leipziger Volkszeitung
Fans von RB Leipzig in der Red-Bull-Arena. Gegen den FC Bayern München ist sie erneut ausverkauft. 
Fans von RB Leipzig in der Red-Bull-Arena. Gegen den FC Bayern München ist sie erneut ausverkauft.  © Volkmar Heinz
Anzeige

Vor der Schlagerpartie RB Leipzig gegen den FC Bayern glühen die Online-Marktplätze wieder. Wer hier zuschlägt, tut dies aber nicht ohne Risiko.

Leipzig. Für Fans der Rasenballsportler aus Leipzig ist das Spiel gegen den FC Bayern am 13. Mai der Höhepunkt einer berauschenden Saison. Klar, dass jeder dabei sein möchte. Schon seit Ende März ist die Partie restlos ausverkauft, blüht aber auch der Schwarzmarkt. Hunderte Euro werden inzwischen auf einschlägigen Verkaufsportalen für ein Ticket verlangt. Ein Zuschlag hier ist allerdings mit Risiken verbunden.

Anzeige
Der Kauf von RB-Eintrittskarten über Online Marktplätze ist nicht ohne Risiko.
Der Kauf von RB-Eintrittskarten über Online Marktplätze ist nicht ohne Risiko. © LVZ

Beim Online-Marktplatz eBay steigern sich die Gebote beispielsweise aktuell wieder in diversen RB-Auktionen nach oben. Für zwei Karten im Gästeblock wurden zuletzt bis zu 800 Euro gezahlt. Andere Portale wie Seatwave, Sportevent365 oder Ticketbis bieten Direktkaufoption – wenn man denn schlappe 900 Euro übrig hat. Auch beim umstrittenen Resale-Portal Viagogo kann man sich theoretisch wieder in die Schlange einreihen und wird dann nach Minuten des Verweilens ebenso aufgefordert, tief ins Portemonnaie zu greifen.

Abgesehen davon, dass 900 Euro für 90 Minuten Fußball nicht mal bei einem WM-Finale im Alfred-Kunze-Sportpark gerechtfertigt wären, bewegt man sich beim Fußball-Ticket-Kauf auf eBay zwar nicht in der Illegalität, muss aber unter Umständen mit Post vom Anwalt rechnen. Denn die Verantwortlichen bei RB sehen den Wiederverkauf über diese Portale als nicht rechtens an, weil in den Geschäftsbedingungen festgelegt sei, dass dieser nicht gewinnbringend sein darf. Nach einem spektakulären Fall im Februar, als RB-Verantwortliche einem Verkäufer im Hotelzimmer auflauerten, sind auch vor dem Bayern-Spiel wieder Abmahnanwälte in der Spur, hieß es am Dienstag vom Cottaweg. So habe sich die Zahl der Angebote auch bereits deutlich verringern lassen. Ganz aus der Welt schaffen ließen sich die Online-Weiterverkäufe allerdings nicht.

Anzeige
Auch bei ebay werden Karten für das Duell RB Leipzig gegen Bayern München angeboten. 
Auch bei ebay werden Karten für das Duell RB Leipzig gegen Bayern München angeboten.  © LVZ

Wer trotzdem am übernächsten Samstag noch beim Spiel dabei sein will, braucht statt eBay wohl eher Glück. Entweder hat man im Freundeskreis Ticketbesitzer, denen kurzfristig der Babysitter abspringt. Oder man hofft in der offiziellen Online-Zweitticket-Börse von RB Leipzig noch fündig zu werden. Diese ist wie gewohnt am Montag vor dem Heimspiel unter tickets.dierotenbullen.com zu erreichen. Hier zahlt der Käufer lediglich 15 Prozent Aufpreis und erhält dann eine Karte. Einzige Bedingung: Ein RB-Fan will sein Ticket für das Schlagerspiel aber auch wirklich verkaufen.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.