15. März 2019 / 17:40 Uhr

96 in Augsburg: Schwegler fehlt, Asano ist zurück - Wood und Felipe nicht im Kader

96 in Augsburg: Schwegler fehlt, Asano ist zurück - Wood und Felipe nicht im Kader

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Schwegler und Wood fehlen in Augsburg, Asano kehrt in den Kader zurück.
Schwegler und Wood fehlen in Augsburg, Asano kehrt in den Kader zurück.
Anzeige

Gegen Augsburg wird 96-Trainer Thomas Doll nicht auf Pirmin Schwegler zurückgreifen können. Der Schweizer ist an den Adduktoren verletzt. Wieder mit dabei ist Takuma Asano. Bobby Wood steht erneut nicht im Kader. Überraschend: Felipe fehlt im 96-Aufgebot.

Anzeige
Anzeige

Mal wieder ein Endspiel für Hannover 96: Am Samstag reisen die Roten zu Abstiegskonkurrent FC Augsburg. Nach der kämpferisch starken zweiten Halbzeit gegen Leverkusen, will 96 gegen die Fuggerstädter daran anknüpfen und etwas Zählbares aus der WWK-Arena mitnehmen. Mit einem Sieg würden sich die Niedersachsen wieder dem rettenden Ufer annähern und könnten neue Zuversicht schöpfen. Bei einer Niederlage hingegen zieht sich die Schlinge in Sachen Bundesliga-Abstieg immer weiter zu.

Schwegler bleibt in Hannover - Asano und Walace sind zurück

Pirmin Schwegler kann in Augsburg seiner Mannschaft nicht helfen. Der Mittelfeldstratege reist nicht mit zum FCA und kuriert eine Adduktoren-Verletzung aus. Takuma Asano, der nach dem Stuttgart-Debakel gegen Leverkusen angeschlagen fehlte, ist zurück im Kader. Auch Walace ist wieder gesund und mit dabei. Gut möglich, dass der Brasilianer Schwelger in der Startelf vertritt und auf der Sechs mit Kapitän Marvin Bakalorz aufläuft.

Mehr zu Hannover 96

Wood und Felipe fehlen, Chance für Elez?

Bobby Wood ist wie schon im vergangenen Heimspiel nicht im Kader. Der Angreifer kämpft immer noch mit rätselhaften Knieproblemen. Unter der Woche flog der US-Amerikaner zur Behandlung nach München. Ein Einsatz im Kellerduell kommt für ihn zu früh. Überraschend: Doll verzichtet auch auf Felipe. Dafür setzt der 96-Coach wieder auf Josip Elez.

Prib muss sich gedulden

Weiter auf sein Comeback warten muss Edgar Prib. Nach zwei Kreuzbandrissen reicht es für "Eddy" in Augsburg noch nicht für einen Platz im 96-Aufgebot.

Die sichersten Elfmeterschützen von Hannover 96 seit der Jahrtausendwende:

<b>Martin Harnik</b> galt in seiner Zeit bei Hannover 96 als Torgarant. Drei seiner 32 Tore erzielte der 31-Jährige vom Punkt (vier Versuche). Quote: 75 Prozent.  Zur Galerie
Martin Harnik galt in seiner Zeit bei Hannover 96 als Torgarant. Drei seiner 32 Tore erzielte der 31-Jährige vom Punkt (vier Versuche). Quote: 75 Prozent.  ©
Anzeige

ANZEIGE: #GABFAF-T-Shirt plus gratis Gymbag! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt