20. April 2018 / 00:14 Uhr

96-Meinung: Die Jahreshauptversammlung wird nicht spurlos an Martin Kind vorbeigehen können

96-Meinung: Die Jahreshauptversammlung wird nicht spurlos an Martin Kind vorbeigehen können

Carsten Bergmann
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Hannover-Sportchef Carsten Bergmann zur 96-Jahreshauptversammlung.
Hannover-Sportchef Carsten Bergmann zur 96-Jahreshauptversammlung. © Florian Petrow
Anzeige

Hannover 96 steckt in keiner sportlichen, dafür aber in einer strukturellen Krise. Die Mehrheit der Mitglieder, die zur Hauptversammlung gekommen ist, sieht sich auf dem 96-Weg nicht mitgenommen und wertgeschätzt. Ein Kommentar von Hannover-Sportchef Carsten Bergmann.

Anzeige

Mit versteinerter Miene sitzt Martin Kind auf dem Podium und harrt der Entscheidung. Es ist sicher kein schöner Abend für ihn. Der Vorstand des Vereins Hannover 96 hat von der Mitgliedsversammlung ein klares Misstrauensvotum erhalten, wurde von der Mehrheit nicht entlastet. Ebenso nicht der Aufsichtsrat.

Anzeige

Die nötige Zweidrittelmehrheit für den Satzungsänderungsantrag, der den Mitgliedern mehr Macht zugesprochen hätte, scheiterte. Hannover 96 gibt es ein zerrissenes Bild ab – mit einem umstrittenen Präsidenten, in dem es brodelt, an der Spitze.

​Stimmung ist massiv vergiftet

Die Stimmung bei Hannover 96 ist massiv vergiftet – und sie wird es sicher noch eine ganze Zeit bleiben.



Martin Kind hat sich nur ein einziges Mal zu Wort gemeldet, als er seinen Vorstandsbericht offiziell vorstellte. Ansonsten gab es von dem Präsidenten, der so massiv in die Kritik bei der Mitgliederversammlung geriet, nichts zu hören.

Mit so viel Gegenwehr hat er gerechnet. Er nahm sich bewusst aus der Diskussion. Die verweigerte Entlastung mag wohl am Ende nur einen symbolischen Charakter haben, dafür aber einen unmissverständlichen Auftrag an die Vereinsführung senden.

Hannover 96: Bilder der Jahreshauptversammlung 2018

Jahreshauptversammlung von Hannover 96 in der Swiss Life Hall. Zur Galerie
Jahreshauptversammlung von Hannover 96 in der Swiss Life Hall. ©

Der Opposition ist es wieder gelungen, ihre Unterstützer deutlich stärker zu mobilisieren. Und das, obwohl der 96-Vereinsvorstand so massiv wie nie zuvor im Vorfeld für seine Arbeit bei den 96-Mitgliedern geworben hat. Die Mehrheit der Mitglieder, die zur Versammlung gekommen ist, sieht sich auf dem 96-Weg nicht mitgenommen und wertgeschätzt.

Mehr zur JHV von Hannover 96

Der größte Sportverein der Stadt steckt seit langer Zeit in keiner sportlichen, dafür aber strukturellen Krise. Auch bleibt die Frage: Welche Konsequenzen wird Martin Kind aus diesem Abend für sich ziehen? Spurlos wird das nicht an ihm vorbeigehen können.

Tipp: Die komplette SPORTBUZZER-Berichterstattung zur EM 2021 findest Du auch in der superschnellen EM-App von Toralarm. Und folge gerne @sportbuzzer auf Instagram!