01. November 2019 / 21:00 Uhr

96-Meinung: Mirko Slomka hat seinen Kredit verspielt

96-Meinung: Mirko Slomka hat seinen Kredit verspielt

Andreas Willeke
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Hatte nicht den richtigen Matchplan: 96-Trainer Mirko Slomka. 
Hatte nicht den richtigen Matchplan: 96-Trainer Mirko Slomka.  © Florian Petrow
Anzeige

Nach dem schwachen Auftritt gegen den SV Sandhausen (1:1) muss Mirko Slomka mehr denn je um seinen Job fürchten. Wenn die Entscheider von Hannover 96 überzeugt sind, dass in der Mannschaft mehr steckt, muss jetzt gehandelt werden. Ein Kommentar. 

Anzeige
Anzeige

Fünf Grad, Regen und Sandhausen - das ist ein Cocktail der härteren Sorte. Da muss der Fußballfeinschmecker kräftig schlucken, vor allem weil es dann auch ein Spiel mit vielen Bitterstoffen wurde. 

Die Mischung passt nicht

Die schnelle Führung durch Hendrik Weydandt - den einzigen Stürmer, auf den Verlass ist - beruhigte mitnichten die schwer verunsicherte 96-Mannschaft. Sandhausen, und das ist eine schwer zu verdauende Erkenntnis, war auch die bessere Mannschaft. Strukturierter, besser organisiert - das Team von Trainer Mirko Slomka präsentierte sich ganz weit weg von den Ansprüchen. Obwohl 96 die besseren Individualisten hat, aber sie spielen einfach nicht wirklich gut zusammen. Die Mischung passt nicht. Das war ein Slomka Colada, den niemand bestellt hat.

Einzelkritik: So waren die Profis von Hannover 96 gegen den SV Sandhausen in Form

<b>Michael Esser</b>: Note 2. Hält 96 mit mehreren Paraden schon in der ersten Hälfte im Spiel. Wie Slomka schon vorher sagte: Eine gefühlte zweite Nummer eins.  Zur Galerie
Michael Esser: Note 2. Hält 96 mit mehreren Paraden schon in der ersten Hälfte im Spiel. Wie Slomka schon vorher sagte: Eine gefühlte zweite Nummer eins.  ©
Anzeige

Slomka-raus-Rufe nach dem Spiel

Der Trainer hat seinen Kredit verspielt, Slomka-raus-Rufe begleiteten die Mannschaft und den Coach. Vor der Nordkurve, die trotz allem die Mannschaft durchs Spiel getragen hatte, standen die Profis und hörten sich an: „Wir wollen euch kämpfen sehen“ und "96, du wirst niemals untergehen". 

Das ist ein frommer Wunsch, denn die Realität ist - 96 bleibt nahe am Abstiegsplatz. Wenn die 96-Entscheider überzeugt sind, dass in der Mannschaft mehr steckt, müssen sie jetzt einen neuen Barchef für einen neuen Mannschafts-Cocktail bestellen.

Mehr zu Hannover 96

Hannover 96 - SV Sandhausen:

Hendrik Weydandt (M) bejubelt sein Tor zum 1:0 mit seinem Team. Zur Galerie
Hendrik Weydandt (M) bejubelt sein Tor zum 1:0 mit seinem Team. ©
Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN