18. November 2020 / 19:35 Uhr

96-Meinung: Weihnachten 23 Punkte auf dem Konto wären eine schöne Bescherung

96-Meinung: Weihnachten 23 Punkte auf dem Konto wären eine schöne Bescherung

Uwe von Holt
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Anfangen sollte Kenan Kocak mit dem Punkteschnitt, findet SPORTBUZZER-Redakteur Uwe von Holt.
Anfangen sollte Kenan Kocak mit dem Punkteschnitt, findet SPORTBUZZER-Redakteur Uwe von Holt. © Florian Petrow
Anzeige

Zwei Siege auswärts, gerne ein Unentschieden dazu, zwei Siege zu Hause, das wären dann zu Weihnachten 23 Punkte auf dem Konto – und eine schöne Bescherung. Wünscht sich SPORTBUZZER-Redakteur Uwe von Holt unter seinem Baum.

Anzeige

Während Corona auch in den Hochsicherheitstrakt Profifußball einsickert und den Betrieb gefährlich durcheinanderbringt, darf man sich trotzdem mit einigen traditionellen Mechanismen der Branche beschäftigen.

Anzeige

Weiterhin bekommen die Stars und ihre Trainer ja viel Geld, um Zielsetzungen zu erreichen, um Fehler abzustellen und am Ende Arbeitgeber und interessierte Kundschaft zufriedenzustellen – dass die nun gerade nicht im Stadion, sondern eher vor dem Fernseher und morgens vor der Zeitung sitzt, spielt für das Grundsätzliche keine Rolle.

Bilder vom Training von Hannover 96 (18. November)

Bilder vom Training von Hannover 96 (18. November) Zur Galerie
Bilder vom Training von Hannover 96 (18. November) © Florian Petrow

Auch der Trainer Kenan Kocak würde am Anfang seines zweiten 96-Jahres lieber in einer brodelnden Arena als im leeren Geisterstadion spielen. Er hätte gewiss auch gerne einige Millionenverstärkungen mehr in seinem Kader, besonders im Sturm, aber die Zeiten erlauben weder erstklassige Atmosphäre noch einen hemmungslosen Kaufrausch.

Und so muss Kocak nach dem wechselhaften Start in die Saison, die nach dem Wunsch des Bosses in der 1. Liga enden soll, eben die Schrauben drehen, die er eigenhändig und mit einfachem Werkzeug erreichen kann.

Punkteschnitt reicht nicht für Liga eins

„Ich erwarte von unseren Spielern, dass sie den Ehrgeiz haben, sich sowohl persönlich, als auch für den Verein zu verbessern“, forderte der Trainer unlängst im SPORTBUZZER-Interview, er möchte damit offenbar die Mannschaft mehr in die Verantwortung nehmen.

Kocak will sich gewiss auch verbessern, es gibt tatsächlich einiges zu tun bei Taktik und Training, aber anfangen sollte er mit der Optimierungsarbeit dringend mit dem Punkteschnitt – der liegt bisher bei 1,4 pro 96-Spiel, was so nicht für den Aufstieg reichen würde.

Mehr zu Hannover 96

Sechs Ligapartien sind es noch bis Weihnachten, davon dummerweise vier auswärts – auf dem Weg zu einem entspannten Fest haben wir deshalb eine Empfehlung für die bisher in der Fremde punktlosen 96-Freunde: Zwei Siege auswärts, gerne ein Unentschieden dazu, zwei Siege zu Hause, das wären dann zu Weihnachten 23 Punkte auf dem Konto – und eine schöne Bescherung.