01. August 2018 / 09:26 Uhr

96-Premiere für Neuzugang Haraguchi: "Zeit nutzen, um ihn zu integrieren"

96-Premiere für Neuzugang Haraguchi: "Zeit nutzen, um ihn zu integrieren"

Tobias Manzke
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Abkühlung: Genki Haraguchi in der Eistonne.
Abkühlung: Genki Haraguchi in der Eistonne. © Florian Petrow
Anzeige

Beim Training konnte Genki Haraguchi schon glänzen, am Mittwoch läuft der Japaner im Testspiel gegen den Wolfsberger AC zum ersten mal für Hannover 96 auf. 

In den Trainingseinheiten ist schon ordentlich Dampf, am Mittwoch wird es dann zum ersten Mal ernst in Österreich. 96 testet in der Lavanttal-Arena (18.15 Uhr) gegen den Wolfsberger AC, gespielt wird über zweimal 60 Minuten. Trainer André Breitenreiter wird jeweils zwei unterschiedliche Mannschaft spielen lassen, um allen Spielern die Möglichkeit zu geben, sich zu zeigen.

Anzeige

Haraguchi überzeugt im Training

Zum Einsatz kommen soll auch der neue Japaner Genki Haraguchi, der in Velden die ersten Einheiten mit seinen neuen Kollegen absolvierte. „Natürlich ist er ein Kandidat für das Testspiel. Wir müssen die Zeit auch nutzen, die wir haben, um ihn zu integrieren. Das gilt aber für die anderen Neuen in der Mannschaft“, sagte Breitenreiter.

Genki Haraguchi: Stationen seiner Karriere in Bildern

Genki Haraguchi startete seine Karriere bei den Urawa Red Diamonds, wo er 2008 aus der Jugend zu den Profis aufstieg. Hier ein Bild aus dem Jahr 2010. Zur Galerie
Genki Haraguchi startete seine Karriere bei den Urawa Red Diamonds, wo er 2008 aus der Jugend zu den Profis aufstieg. Hier ein Bild aus dem Jahr 2010. ©

Bisher glänzte Haraguchi im Training mit guten Aktionen. Der Japaner, der bei der WM in Russland ein Tor erzielt hatte, zeigte sich technisch stark und mit einem gutem Spielverständnis. Das soll er auch gegen die Wolfsberger beweisen.

Gegner schon mitten in der Saison

Der AC verlor in der ersten österreichischen Liga sein erstes Saisonspiel 3:4 bei St. Pölten. „Wir haben ein Top-Auswärtsspiel bestritten“, sagte Trainer Christian Ilzer. Nächster Gegner ist am kommenden Wochenende Austria Wien, den Test gegen 96 schiebt der AC dazwischen. „Wir sind über jede zusätzliche Spielzeit dankbar“, sagte Ilzer.

Anzeige
Mehr zu Hannover 96

Hannover 96 im Trainingslager: Bilder aus Velden (31. Juli 2018)

 Philipp Tschauner streckt sich im Sand. Zur Galerie
 Philipp Tschauner streckt sich im Sand. ©

Zeitreise: Schnappschüsse aus früheren Trainingslager-Aufenthalten von Hannover 96

2004: Marc Ziegler und eine Schlange. Zur Galerie
2004: Marc Ziegler und eine Schlange. ©

Erst Wolfsberg, dann Udinese

Vor der Partie gegen den AC wird am 96 Vormittag noch trainieren, die Wolfsberger sind der erste von zwei Testgegnern während des Trainingslagers in Österreich. Am Sonnabend steigt dann in Klagenfurt der Härtetest für die Profis von Breitenreiter. Gegner ist Italiens Serie-A-Club Udinese Calcio. Da wird die erste Elf von Breitenreiter dann schon besser zu erkennen sein.

Anzeige: Erlebe den DFB-Pokal mit WOW und fiebere live mit!