21. Dezember 2019 / 16:22 Uhr

96-Trainer Kocak zum Muslija-Kurzauftritt: "Wenn einer nicht mitzieht..."

96-Trainer Kocak zum Muslija-Kurzauftritt: "Wenn einer nicht mitzieht..."

Dirk Tietenberg
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Hatte gegen Stuttgart nur einen Kurzauftritt: Florent Muslija.
Hatte gegen Stuttgart nur einen Kurzauftritt: Florent Muslija. © Petrow
Anzeige

Nach 13 Minuten nahm 96-Trainer Kenan Kocak den eingewechselten Florent Muslija gegen Stuttgart wieder vom Platz. Muslija quittierte die Höchststrafe mit Frust - Kocak erklärt seine Maßnahme: „Das macht auch mir keinen Spaß.“

Anzeige
Anzeige

Nach drei misslungenen Aktionen und wenig Einsatzbereitschaft nahm Kocak den „Zehner“ wieder runter und brachte Emil Hansson in der 86. Minute. 13 Minuten hatte der „Flo-Zirkus“ gedauert. „Das macht auch mir keinen Spaß“, sagte Kocak nachher. „Ich wechsel doch keinen Spieler ein, um ihn wieder runterzunehmen.“

"Wenn einer nicht mitzieht, dann muss ich die Mannschaft schützen"

Auf das obligatorische Abschlagen mit Trainer und Einwechselspieler Hansson verzichtete Muslija nach kurzem Überlegen. Der Frust überwog. Nachvollziehbar, genau wie die Entscheidung des Trainers. „Ich hatte am Anfang Geduld, aber die Spieler wissen, dass ich irgendwann keine Geduld mehr habe. Wenn einer nicht mitzieht, dann muss ich die Mannschaft schützen“, sagte der 96-Trainer.

Die Roten in Noten: So waren die Profis von Hannover 96 gegen den VfB Stuttgart in Form

Rob-Robert Zieler: Bekommt in der ersten Hälfte nur mit dem Fuß was zu tun. Stuttgart gibt seinem Ex-Torwart freie erste 45 Minuten. Gegen Gonzales rettet er stark zur Ecke. Rettet den Punkt mit der Faust nach Schuss von Mangala. Note 2 Zur Galerie
Rob-Robert Zieler: Bekommt in der ersten Hälfte nur mit dem Fuß was zu tun. Stuttgart gibt seinem Ex-Torwart freie erste 45 Minuten. Gegen Gonzales rettet er stark zur Ecke. Rettet den Punkt mit der Faust nach Schuss von Mangala. Note 2 ©
Anzeige

"Dann stimmt irgendwas nicht"

96-Sportdirektor Jan Schlaudraff sah es ähnlich: „Die anderen werden auch irgendwann müde, dann kommt ein frischer Mann. Wenn die anderen den dann mitziehen müssen, dann stimmt irgendwas nicht.“

Direkt nach dem Stuttgartspiel trafen sich Trainer, Sportdirektor und Mannschaft noch zu einer Sitzung: Thema war auch der Muslija-Wechsel. Anschließend schickte Kocak alle Spieler bis zum 6. Januar in den Urlaub.

Mehr zum 96-Spiel gegen Stuttgart
Hier #GABFAF-Supporter werden

Der Amateurfußball braucht dringend Hilfe! #GABFAF setzt sich bei Verbänden, Politikern und Sponsoren für die Amateurklubs ein. Für vernünftige Duschen, Umkleiden, Plätze, Flutlicht. Für mehr Respekt. Trage Dich hier kostenlos ein, wenn Du dieses Anliegen unterstützt. Du bekommst unseren exklusiven Newsletter und hast jeden Monat die Chance auf 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN