06. September 2020 / 12:12 Uhr

A-Jugend-Pokal: Lupo mit Sturmlauf und ein zufriedener VfL

A-Jugend-Pokal: Lupo mit Sturmlauf und ein zufriedener VfL

Axel Meierhoff
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
05092020 Lupo-FT Braunschweig 19_layout
Viel versucht: Doch der A-Jugend von Lupo/Martini (am Ball) fehlte das Abschluss-Glück gegen FT Braunschweig. © Roland Hermstein
Anzeige

Pflichtspielstart im Pokal für die A-Jugenden von Lupo/Martini Wolfsburg und den VfL Wolfsburg. Die B-Jugend der Grün-Weißen testete derweil.

Niedersachsenpokal der A-Jugend mit Lupo und dem VfL

Lupo/Martini Wolfsburg - FT Braunschweig 0:1 (0:0). Mit Torchancen gewuchert und nach einem späten Gegentor verloren! Die A-Jugend von Lupo/Martini Wolfsburg unterlag in der ersten Runde des Fußball-Niedersachsenpokals gegen den klassenhöheren Regionalligisten FT Braunschweig und steht nach tollem Spiel mit leeren Händen da. Die Gastgeber aus der Niedersachsenliga machten das Spiel und hatten gegen tiefstehende Gäste zahlreiche Torchancen. Einen Aufreger gab's dann in der 25. Minute. „Nachdem Deniz Ceylan festgehalten wurde, hätten wir meiner Meinung nach einen Elfmeter bekommen müssen“, ärgerte sich Lupo-Coach Marco Cuccia, der danach einige vergebene Top-Chancen von Julian Wöhner und Maurizo Grimaldi mitansehen musste, zudem ein nicht gegebenes Tor durch Wöhner (Handspiel, 55.). Die favorisierten Turner agierten überwiegend mit langen Bällen und wurden kaum gefährlich – bis zur 81. Minute. „Die vergebenen Chancen haben sich gerächt“, war Cuccia bedient, dessen Team den Ball nach einer Standardsituation nicht geklärt bekam und so aus dem Pokal ausschied. „Wir haben dann alles nach vorne geworfen, Braunschweig stand nur noch hinten drin. Es war sehr ärgerlich, denn wir waren trotz des Klassenunterschieds die bessere Mannschaft. Aber unsere Leistung war sehr gut, so dass wir guter Dinge in die Punktspiele gehen können“, ist Cuccia zuversichtlich im Hinblick auf den Start am kommenden Samstag (15 Uhr) gegen den VfV Borussia 06 Hildesheim.

Anzeige

Tor: 0:1 (81.) Goros.

A-Jugend-Niedersachsenpokal: Lupo/Martini Wolfsburg - FT Braunschweig.

A-Jugend-Niedersachsenpokal: Lupo/Martini Wolfsburg - FT Braunschweig. Zur Galerie
A-Jugend-Niedersachsenpokal: Lupo/Martini Wolfsburg - FT Braunschweig. © Roland Hermstein

BSC Acosta - VfL Wolfsburg 1:3 (0:1). VfL-Trainer Christian Wimmer zog ein zufriedenes Fazit nach dem Auftritt seiner Bundesliga-A-Jugend beim beim Niedersachsenligisten BSC Acosta: „Es war ein souveräner Auftritt meiner Mannschaft, für die es nicht ganz einfach war, gegen einen sehr tiefstehenden Kontrahenten Chancen zu kreieren. Dennoch konnten wir uns insgesamt elf Möglichkeiten erspielen, von denen wir drei Stück nutzen konnten. Kompliment aber auch an den BSC, der versucht hat, sich über 90 Minuten entgegenzustemmen." Was Wimmer freute: "Wir zeigten ein weiter verbessertes Positionsspiel und haben die Trainingsinhalte gut umgesetzt.“

Tore: 0:1 Otuali (26.), 1:1 Poloczek (51.), 1:2 McNulty (55.), 1:3 Otuali (66.).

Anzeige

B-Junioren absolvieren hochklassigen Test

VfL Bochum - VfL Wolfsburg 1:0 (0:0). Die Wolfsburger Bundesliga-B-Jugend traf in ihrem vorletzten Testspiel in Herford auf West-Bundesligist VfL Bochum. Der Gegner entpuppte sich als sehr spielstark und dominierte die ersten 20 Minuten. Ab da waren auch die Wölfe voll drin in diesem hochklassigen Test. VfL-Coach Daniel Bauer: „Wir waren dann absolut ebenbürtig und erspielten uns einige gute Chancen, die wir aber leider nicht verwerten konnten. Sicherlich hätte das Spiel, das für uns genau zum richtigen Zeitpunkt kam, auch anders ausgehen können. Insgesamt sind wir mit der Leistung unserer Mannschaft zufrieden, ehe es kommenden Samstag den letzten Test gegen Arminia Bielefeld gibt.“

Tor: 1:0 (41.) Luka Blazevic.

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv in der Konferenz bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.