18. Oktober 2016 / 15:46 Uhr

A-Junioren weiter mit weißer Weste

A-Junioren weiter mit weißer Weste

Axel Eifert
Märkische Allgemeine Zeitung
Brieselangs A-Junioren (in Grün) machten beim hohen Sieg über die Bernauer auch etwas für ihre Tordifferenz.
Brieselangs A-Junioren (in Grün) machten beim hohen Sieg über die Bernauer auch etwas für ihre Tordifferenz. © Tanja M. Marotzke
Anzeige

Brieselanger gewinnen Brandenburgliga-Spitzenspiel gegen FSV Bernau hoch mit 6:0 – B-Junioren weiter ohne Punktgewinn

Anzeige

A-Junioren: Grün-Weiss Brieselang – FSV Bernau 6:0 (4:0).

Anzeige

Auch nach fünf Spielen haben Brieselangs A-Junioren weiterhin eine weiße Weste. Mit einem überaus deutlichen Sieg im Spitzenspiel behauptete das Team von Trainer Marco Woitina seine Tabellenführung in der Brandenburgliga. Der Brieselanger Coach hatte die Bernauer zuvor beobachtet und dabei festgestellt, dass sie eine sehr gute Kontermannschaft sind. Darauf war das Grün-Weiss-Team gut eingestellt und nutzte in der ersten Halbzeit auch seine Chancen sehr gut. So war die Begegnung bereits zur Pause zu Gunsten der Gastgeber entschieden. Die Bernauer, die nicht in Bestbesetzung antreten konnten, besaßen an diesem Tag nicht die Spur einer Chance. Torschützen beim Sieger waren Christian Czeponik, Julian Meyer, Ramon Schulz, Samuel Kremp sowie Steven Schener und Jan Philipp Bäcker jeweils per Elfmeter. „Wir wollen bis zum Dezember, wenn für uns die ganz starken Gegner kommen, noch so viele Punkte wie möglich holen“, sagte Grün-Weiss-Trainer Woitina.

B-Junioren: Grün-Weiss Brieselang – SV Döbern 1:4 (1:1).

Bis zur Halbzeitpause war sie da, die Hoffnung der Brieselanger B-Junioren auf den ersten Punktgewinn in dieser Saison. Leon Rosinski hatte die Führung der Gäste zum 1:1 ausgeglichen. In der 44. Minute stellte Aufsteiger Döbern mit einem Doppelschlag zum 3:1 die Weichen in Richtung Auswärtssieg. Die Gäste aus Südbrandenburg erhöhen dagegen sogar noch auf den 4:1-Endstand.


D-Junioren: Grün-Weiss Brieselang – Oranienburger FC Eintracht 0:1 (0:1).

Das Nachholspiel gegen den neuen Tabellenzweiten aus Oranienburg verloren die Brieselanger durch ein frühes Gegentor. In der Folge taten sich die favorisierten Gäste aber schwer gegen die gut stehende Abwehr der Grün-Weissen. Die Brieselanger kämpften bis zum Schluss um einen Treffer, ihnen fehlte aber die Kaltschnäuzigkeit vor dem gegnerischen Tor. Immerhin war bei ihnen eine Steigerung gegenüber den vorherigen Spielen zu erkennen.