13. August 2019 / 20:24 Uhr

A-Rosa heuert bei Empor Rostock an

A-Rosa heuert bei Empor Rostock an

Stefan Ehlers
Ostsee-Zeitung
Tobias Woitendorf, Klubchef des HC Empor Rostock, und A-Rosa-Geschäftsführer Jörg Eichler (r.)
Tobias Woitendorf, Klubchef des HC Empor Rostock, und A-Rosa-Geschäftsführer Jörg Eichler (r.) © FOTO: Sebastian Heger
Anzeige

Die Kreuzfahrt-Reederei steigt als Premium-Sponsor beim Handball-Drittligisten ein. Nach dem Gewinn der Drittliga-Meisterschaft will der Traditionsklub in der kommenden Saison erneut oben angreifen.

Anzeige
Anzeige

Alles im Fluss beim HC Empor Rostock: Die A-Rosa Flussschiff GmbH – einer der führenden europäischen Premium­anbieter von Städtereisen auf Donau, Douro, Rhône, Rhein/Main/Mosel und Seine – ist neuer Premium-Sponsor des aktuell erfolgreichsten Handballvereins in Mecklenburg-Vorpommern. Das Unternehmen mit Firmensitz in Rostock wird unter anderem auf den Trikots des amtierenden Meisters der 3. Liga Nord und aller Nachwuchsteams werben.

Die Zusammenarbeit ist langfristig angelegt „und gibt uns Planungssicherheit“ , sagte Empor-Klubchef Tobias Woitendorf. A-Rosa gehört nunmehr zu den vier größten Geldgebern des HCE – neben Hauptsponsor Ospa, der Wiro und Nordwasser.

„Die Mannschaft auf dem Parkett und das Team dahinter haben in der vergangenen Saison gezeigt, was mit Zusammenhalt, Leidenschaft, Anspruch und Charakter möglich ist. Das hat uns sehr beeindruckt, und das werden wir unterstützen“, begründet A-Rosa-Geschäftsführer Jörg Eichler das Engagement des Unternehmens. „Beide Marken stehen für starke Werte und eine echte Verbundenheit mit der Stadt und ihren Menschen“, fügte er hinzu.

Mehr zum HC Empor

A-Rosa-Marketingchefin Mandy Wittig sagte: „Die Dynamik des Handballs im Allgemeinen und das frische, sympathische Auftreten des HC Empor im Besonderen passen hervorragend zu dem, was A-Rosa transportieren will. Wir setzen beide auf ein engagiertes Team und ein familiäres Miteinander in der Gemeinschaft.“ Ziel sei es auch, das Unternehmen als attraktiven Arbeitgeber für junge Menschen aus der Region zu präsentieren.

Voller Freude zeigte sich auch Empor-Chef Tobias Woitendorf, der die Partnerschaft zusammen mit Marketing-Vorstand Andreas Meyer anbahnte: „Es erfüllt uns mit ­großem Stolz, zukünftig ein Unternehmen mit einer internationalen Strahlkraft wie A-Rosa als Partner an unserer Seite zu wissen. Dieses Engagement ist nicht nur ein riesiger Gewinn für den HC Empor, sondern auch großer Ansporn, unseren Ende des vergangenen Jahres eingeschlagenen Weg weiterzugehen.“ Die Vereinbarung zwischen Unternehmen und Verein umfasst neben dem klassischen Trikotsponsoring auch Bandenwerbung, Spieltagspräsentationen, die Unterstützung des Nachwuchsbereiches sowie weitere gemeinsame Aktionen. Dazu gehören Reise-Gewinnspiele.

Besonderheit: Empor-Mitglieder profitieren direkt von der neuen Partnerschaft mit A-Rosa und kommen über die „Family & Friends“- Aktion künftig in den Genuss von attraktiven Angeboten bei ihrer Kreuzfahrtbuchung. Empor erhofft sich dadurch einen Mitgliederzuwachs. Derzeit strebt der Verein die 500er-Marke an.

In die am 25. August beginnende Dritt­liga-Saison startet der Traditionsklub ambitioniert. Woitendorf: „Wir wollen uns auf dem hohen Niveau etablieren und erneut oben angreifen.“

ANZEIGE: 50% auf dein Präsentations-Trainingsanzug! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt