30. April 2021 / 17:00 Uhr

Abbruch im Muldental/Leipziger Land: Saison 2020/21 endet ohne Wertung

Abbruch im Muldental/Leipziger Land: Saison 2020/21 endet ohne Wertung

Heiko Henschel
Leipziger Volkszeitung
Symbolbild
In dieser Saison rollt im Muldental/Leipziger Land zumindest im Ligabetrieb kein Ball mehr. © dpa
Anzeige

Da die Meisterschaftssaison 2020/21 ohne Wertung vorzeitig beendet wird, bestreiten die Vereine im kommenden Spieljahr ihre Spiele in der bekannten Liga. Beim Pokalwettbewerb hält man dagegen an der Austragung der offenen Partien fest.

Anzeige

Muldental/Leipziger Land. Der Vorstand des Fußballverbandes Muldental/Leipziger Land hat in seiner jüngsten Vorstandssitzung weitreichende Beschlüsse bezüglich der beiden Spieljahre 2020/2021 und 2021/2022 gefasst. So wird die Meisterschaftssaison 2020/2021 ohne sportliche Wertung vorzeitig beendet. Es werden keine Meister, keine Staffelsieger und keine Tabellenstände ermittelt. Die Auf- und Abstiegsregelung für das Spieljahr 2020/2021 wird außer Kraft gesetzt, folglich werden weder Auf- noch Absteiger ermittelt und zugelassen.

Anzeige

Alle Mannschaften erhalten für die Saison 2021/2022 ein Startrecht für die derzeitige Spielklasse. Von dieser Regelung ausgenommen sind lediglich Rückzuge von Teams, welche bis zum 02. November 2020 erfolgten. Der Termin für die Abgabe einer Erklärung bezüglich eines eventuellen Spielklassenverzichts wurde verschoben, statt des 30. April 2021 gilt nunmehr der 15. Juni 2021. Sollten in Folge von Rückzügen vorgesehene Staffel-Stärken nicht erreicht werden, könne diese Lücken mit Mannschaften aus der nächsttieferen Spielklasse ausgeglichen werden. Maßgeblich dafür ist die bis zum 15. Juni 2021 erfolgte Meldung.

Mehr aus Muldental

Für den Aufstieg in die Nachwuchs-Landesklasse kann der Fußballverband Muldental/Leipziger Land bis zum 15. Juni 2021 vorsorglich ein Team pro Altersklasse benennen. Sollte die Anzahl der gemeldeten Mannschaften die Anzahl der Startplätze übersteigen, entscheidet der Sächsische Fußballverband über die weitere Vorgehensweise. Die Erfüllung des Nachwuchs- und Schiedsrichter-Soll wird in der Saison 2021/2022 ausgesetzt.



Pokalwettbewerbe sollen weitergehen

Sofern es nach örtlicher Verfügungslage möglich ist, soll der Pokalwettbewerb im Herren-, Frauen- und Nachwuchsbereich zum Abschluss gebracht werden. Den Modus (auch Turnierform ist denkbar) können die Spielausschüsse flexibel anpassen. Die Austragung der Begegnungen könnte bis zum Wochenende 17./18. Juli 2021 erfolgen. In diesem Zusammenhang ist zu beachten, dass bei den Vereinswechselmodalitäten hinsichtlich der Wechselperiode I (Abmeldung des Spielers bis zum 30.06. bei den Herren sowie bis zum 15.07. beim Nachwuchs) die aktuellen Fristen gelten.

Sollten qualifizierte Vereine auf die weitere Teilnahme am Pokalwettbewerb verzichten, ist bis zum 17. Mai 2021 eine entsprechende Meldung abzugeben. In derartigen Fällen drohen keinerlei Sportgerichtskonsequenzen. Falls der Pokalwettbewerb nicht abgeschlossen werden kann, wird für die Teilnahme am Landespokal unter den willigen Vereinen eine Mannschaft ausgelost.

Sofern die zuständigen Behörden die Nutzung der Sportanlagen und die Durchführung von Spielbetrieb vor dem 30. Juni 2021 wieder zulassen, können die Spielausschüsse des Fußballverbandes Muldental/Leipziger Land die Ausschreibung und die Durchführungsbestimmungen für Sonderspielrunden in Kurzform auf freiwilliger Basis bekannt geben. Die Ansetzungen würden bis einschließlich des Wochenendes 17./18. Juli 2021 erfolgen. Bei Nichtinteresse haben die betreffenden Vereine bis zum 30. Mai 2021 eine Meldung abzugeben. Sportgerichtskonsequenzen drohen in derartigen Fällen keine.