24. November 2021 / 23:45 Uhr

"Absolute Mentalität" und "Top-Leistung": Stimmen zur 5:0-Gala von RB Leipzig

"Absolute Mentalität" und "Top-Leistung": Stimmen zur 5:0-Gala von RB Leipzig

Antje Henselin-Rudolph
Leipziger Volkszeitung
Jubel nach dem Abpfiff: RB Leipzigs Kicker um Emil Forsberg, Christopher Nkunku and Nordi Mukiele feiern mit den mitgereisten Fans.
Jubel nach dem Abpfiff: RB Leipzigs Kicker um Emil Forsberg, Christopher Nkunku and Nordi Mukiele feiern mit den mitgereisten Fans. © Getty Images
Anzeige

Zehn fehlende Profis und ein in Quarantäne befindlicher Trainer haben RB Leipzig nicht davon abgehalten, beim FC Brügge einen überlegenen Auftritt hinzulegen und einen 5:0-Sieg zu feiern. Wir haben nach dem Abpfiff erste Reaktionen von Spielern und Trainern gesammelt.

Brügge. Mit dem letzten Aufgebot hat das vom Corona-Chaos geplagte RB Leipzig den kleinen FC Brügge demontiert und die Chance auf das europäische Überwintern gewahrt. Der von Co-Trainer Achim Beierlorzer betreute deutsche Vizemeister setzte sich beim völlig überforderten belgischen Meister am Mittwochabend mit 5:0 (4:0) durch und entschied damit das direkte Duell um Platz drei in der Gruppe A für sich. Sind Leipzig und Brügge mit vier Zählern auch nach dem letzten Spieltag in zwei Wochen punktgleich, darf RB in der Europa League weiterspielen.

Anzeige

Christopher Nkunku (12. Minute) sorgte mit seinem sechsten Königsklassen-Tor der Saison für die frühe und ebenso verdiente Führung. Emil Forsberg (17.) erhöhte per Foulelfmeter, das Kopfballtor von André Silva (26.) war im Prinzip die Vorentscheidung.

DURCHKLICKEN: Das sagen Spieler und Trainer

Emil Forsberg (RB Leipzig): Wir haben die Zweikämpfe gewonnen und uns reingehauen. Wir haben ein super Spiel gespielt, ich bin sehr stolz auf die Mannschaft. Wir waren in der ersten Halbzeit überragend und haben genau das gemacht, was vorher gesagt worden ist. Es war keine einfache Situation für uns. Viele wichtige Spieler waren weg, waren verletzt. Wir wollten für den ganzen Verein und die kranken Spieler spielen. Wir haben verdient 5:0 gewonnen. Der Matchplan kam vom gesamten Trainerteam. Wir haben vor dem Spiel gesagt, dass wir diesem Plan folgen. Das haben wir auch gemacht. Zur Galerie
Emil Forsberg (RB Leipzig): "Wir haben die Zweikämpfe gewonnen und uns reingehauen. Wir haben ein super Spiel gespielt, ich bin sehr stolz auf die Mannschaft. Wir waren in der ersten Halbzeit überragend und haben genau das gemacht, was vorher gesagt worden ist. Es war keine einfache Situation für uns. Viele wichtige Spieler waren weg, waren verletzt. Wir wollten für den ganzen Verein und die kranken Spieler spielen. Wir haben verdient 5:0 gewonnen. Der Matchplan kam vom gesamten Trainerteam. Wir haben vor dem Spiel gesagt, dass wir diesem Plan folgen. Das haben wir auch gemacht." ©

Erneut war es Forsberg (45.+1), der kurz vor der Pause den nächsten Glanzpunkt setzte. Den Schlusspunkt setzte erneut Nkunku in der Nachspielzeit und machte den höchsten Sieg von RB in der Champions League perfekt. Leipzig spielt nun am 7. Dezember gegen Manchester City um das Überwintern im Europapokal, Brügge bei Paris Saint-Germain.