29. April 2021 / 15:18 Uhr

Nach Abstieg: Hochverschuldeter FC Schalke 04 senkt Ticketpreise

Nach Abstieg: Hochverschuldeter FC Schalke 04 senkt Ticketpreise

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Einmal Schalke, immer Schalke: Die S04-Fans jubeln nächste Saison einem Zweitligisten zu.
Einmal Schalke, immer Schalke: Die S04-Fans jubeln nächste Saison einem Zweitligisten zu. © IMAGO / Revierfoto
Anzeige

Der hochverschuldete Bundesliga-Absteiger Schalke 04 hat angekündigt, seine Kartenpreise zur kommenden Saison zu senken. Marketing-Vorstand Alexander Jobst: "Alle Tageskarten werden günstiger!" Nachfrage nach Karten offenbar trotz des Abstiegs ungebrochen.

Anzeige

Der hoch verschuldete FC Schalke 04 senkt nach dem Abstieg aus der Bundesliga die Ticketpreise. "Alle Tageskarten werden günstiger. Der Preis für Dauerkarten reduziert sich zum Beispiel um rund 15 Prozent. Zusätzlich wird ein Spiel weniger abgebucht und man sieht statt drei nun vier Spiele kostenlos", sagte Marketing-Vorstand Alexander Jobst, der den Klub zum Saisonende wegen andauernder Anfeindungen und Bedrohungen verlässt, am Donnerstag.

Anzeige

Wann die Königsblauen - wie alle anderen Vereine auch - allerdings wieder vor Zuschauern spielen dürfen, ist aufgrund der Coronavirus-Pandemie noch offen. Schalke gehört angesichts von 217 Millionen Euro Verbindlichkeiten zu den Klubs, die am meisten wieder auf Zuschauer-Einnahmen angewiesen wären. Laut Jobst ist die Nachfrage nach Karten auf Schalke trotz des Abstiegs ungebrochen. "Das war nach dieser desaströsen Saison keineswegs zu erwarten", befand Jobst.

Anfang April hatte Schalke 04 die dramatischen Geschäftszahlen des vergangenen Jahres vorgestellt. Daraufhin wurden Maßnahmen für die Zukunft bekannt gegeben. Unter anderem wurden Bauprojekte am Vereinsgelände vorerst gestoppt.