09. Dezember 2019 / 15:10 Uhr

Abstiegskandidat Eutin 08 sortiert weiter aus

Abstiegskandidat Eutin 08 sortiert weiter aus

Volker A. Giering
Lübecker Nachrichten
Robin Kelting will von Eutin 08 zu Preußen Reinfeld wechseln.
Robin Kelting will von Eutin 08 zu Preußen Reinfeld wechseln. © Agentur 54°
Anzeige

Vier Spieler gehören nicht mehr zum Oberliga-Kader: Nach Kevin Hübner sind auch Max Wichelmann, Robin Kelting und Gerrit Giese nicht mehr dabei.

Anzeige

Der abstiegsbedrohte Oberligist Eutin 08 reagiert auf die schlechte Hinrunde und sortiert seinen Kader weiter aus. Nach Kevin Hübner (wir berichteten) gehören drei weitere Spieler künftig nicht mehr zum Kader der Ostholsteiner. Während es Max Wichelmann (20, zurück zum Preetzer TSV) und Robin Kelting (20, SV Preußen Reinfeld) zu einem anderen Verein zieht, geht Gerrit Giese (26) zurück in die eigene Kreisliga-Zweite.

Mehr zu Eutin 08

Wichelmann kam im Sommer aus der U19-Elf (Landesliga) der Preetzer, konnte sich bei den Eutinern nicht durchsetzen und kam nur auf wenige Kurzeinsätze. „Max hat selbst gemerkt, dass der Schritt in die Oberliga zu früh war. Jetzt zurückzukehren, ist die richtige Entscheidung“, erklärt 08-Coach Dennis Jaacks. Kelting wechselte im Sommer 2017 aus der U19-Elf des VfB Lübeck zum Waldeck. „Robin hat in der ersten Hälfte des Jahres 2019 eine gute Rolle gespielt. Der nächste Entwicklungsschritt ist aber nichtgekommen. Er hatte zuletzt wenig Spielzeitzen“, sagt Jaacks.

„Beide sind gute Jungs mit einem tollen Charakter"

Kelting, der zurzeit in Lübeck studiert, sagt selbst zum LN-Sportbuzzer: „Für mich bietet es sich an, nach der Uni zum Training nach Reinfeld zu fahren und nicht die längere Strecke nach Eutin. Des Weiteren konnte mir Eutin nicht die Einsatzzeiten geben, die den besagten Aufwand gerechtfertigt hätten.“ Jaacks sagt abschließend über das Duo: „Beide sind gute Jungs mit einem tollen Charakter und haben sich super in die Truppe eingefügt. Wir hätten uns den nächsten Entwicklungsschritt gewünscht.“ Griese geht zurück in die „Zweite“, weil er nicht regelmäßig trainieren kann. „Er kann den persönlichen Aufwand nicht leisten. Er war teils nur einmal beim Training. Das ist zu wenig“, betont Jaacks.

Freigabe von Kelting noch fraglich

Eutins Sportlicher Leiter „Eddy“ Schultz ließ unterdessen wissen: „Bei mir hat sich noch kein Verein gemeldet. Das gilt für Kelting. Solange das nicht der Fall ist, gibt es keinen Abgang beziehungswiese keine Freigabe. Der Spieler hat noch nicht mal gekündigt.“ Laut Jaacks wird der Kader weiter ausgedünnt, um Platz für weitere Neuverstärkungen nach Paul Meins (1. FC Phönix Lübeck) zu schaffen. Gespräche würden noch laufen.