15. April 2019 / 16:20 Uhr

Hier abstimmen: Wer wird Hannovers Held der Woche (12. bis 14. April 2019)?

Hier abstimmen: Wer wird Hannovers Held der Woche (12. bis 14. April 2019)?

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Ihr entscheidet: Wer wird Held oder Heldin der Woche?
Ihr entscheidet: Wer wird Held oder Heldin der Woche? © Imago/Zink
Anzeige

Welcher Amateurfußballer hat am Wochenende vom 12. bis 14. April 2019 Besonderes geleistet? Hier könnt Ihr bis Mittwoch, 10 Uhr, abstimmen.

Anzeige
Anzeige

Herausragende Leistung, starkes Comeback, ungewöhnliche Aktion oder tolles Fair-Play: Jede Woche küren wir im SPORTBUZZER Hannovers Held der Woche. Vorschläge fürs aktuelle Wochenende könnt Ihr immer bis Montag, 16 Uhr, per E-Mail hannover@sportbuzzer.de schicken. Die Abstimmung findet Ihr während der Saison immer ab Montagabend auf sportbuzzer.de/hannover. Abstimmen könnt Ihr bis Mittwochmorgen, 10 Uhr.

Die Kandidaten

Für das vergangene Wochenende stehen diese Kandidaten zur Auswahl:

Ramon Fiene (SV 06 Lehrte): Der SV 06 Lehrte bleibt in der Kreisliga 1 ganz oben dran, beim 4:1 gegen den TSV Wettmar brannte auf eigenem Platz wenig bis nichts an. Großen Anteil daran hatte Ramon Fiene. Der Außenverteidiger bereitete die ersten drei Treffer seiner Mannschaft mustergültig vor.

Erhan Öküzbogan (TSV Godshorn II): Gegen seinen alten Verein ist man stets besonders motiviert. So ging es auch Erhan Öküzbogan, der beim 1:0 des TSV Godshorn II in der Kreisliga 4 gegen den TSV Krähenwinkel/Kaltenweide II mit fairen Mitteln kaum zu stoppen war. Fünf Mann ließ er in der 42. Minute stehen, ehe er im Strafraum gefoult wurde. Den fälligen Elfmeter verwandelte Stefan Liebig zum Siegtreffer.

Lennart Hinz (TSV Germania Haimar-Dolgen): Mit diesem Sieg dürfte sich der TSV Germania Haimar-Dolgen endgültig jeglicher Abstiegssorgen entledigt haben. Überragend beim 5:2 in der Kreisliga 1 beim MTV Immensen: Lennart Hinz. Der Mann mit der Rückennummer 9 machte den Anfang (14.) und legte doppelt nach (35., 75.).

Tobias Politze (MTV Ilten): Godshorn? Verliert 0:1 in Davenstedt. Stelingen? Verliert 1:2 gegen Croatia. Von den Topteams der Bezirksliga 2 hat lediglich der MTV Ilten gewonnen. Der Tabellendritte siegte beim SV Ramlingen/Ehlershausen II mit 2:1 - nicht zuletzt dank Tobias Politze, der das Führungstor mustergültig vorbereitete und das 2:0 per Freistoß selbst erzielte.

Thorsten Gräler (SG Letter 05): Geht da etwa noch etwas für die SG Letter 05 in der Bezirksliga 2? Durch das 4:2 bei der SV Arnum hat man jedenfalls den letzten Platz verlassen. Enormen Anteil daran hatte Thorsten Gräler. Der Routinier kam beim Stand von 1:0 in der 70. Minute in die Partie - und erhöhte mit drei Treffern auf 4:0 (74., 80., 90.). Die beiden Gegentreffer in der Nachspielzeit waren locker zu verschmerzen.

René Mußmann (SV Uetze 08): Das Spiel des SV Uetze 08 bei der TSG Ahlten ist eine einseitige Angelegenheit gewesen. Mit 7:0 setzten sich die Gäste durch. Einmal mehr in starker Verfassung präsentierte sich dabei René Mußmann, der gefühlt jeden Zweikampf gewann, etliche Kilometer abspulte und das alles noch mit zwei Toren krönte.

Held der Woche: Hier abstimmen!

Mehr anzeigen

Mehr Berichte aus der Region

Das sind die Helden der Woche aus der Region Hannover in der Saison 2018/19

<b>Franziska Haeckel (Hannover 96 Frauen):</b> Im ersten DFB-Pokalspiel der Vereinsgeschichte war Franziska Haeckel maßgeblich daran beteiligt, dass die 96-Frauen einen 0:2-Rückstand in einen 4:2-Sieg drehen konnten und somit in der 2. Runde des DFB-Pokals stehen. Zur Galerie
Franziska Haeckel (Hannover 96 Frauen): Im ersten DFB-Pokalspiel der Vereinsgeschichte war Franziska Haeckel maßgeblich daran beteiligt, dass die 96-Frauen einen 0:2-Rückstand in einen 4:2-Sieg drehen konnten und somit in der 2. Runde des DFB-Pokals stehen. ©
Anzeige

ANZEIGE: 50% auf dein Präsentations-Trainingsanzug! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt