08. November 2019 / 19:33 Uhr

Abstoß statt Tor für Wiesbaden gegen Dresden: Kurioser Videobeweis sorgt für Fan-Wut

Abstoß statt Tor für Wiesbaden gegen Dresden: Kurioser Videobeweis sorgt für Fan-Wut

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 Ungläubigkeit bei den Wiesbadenern nach der Videobeweis-Entscheidung.
Ungläubigkeit bei den Wiesbadenern nach der Videobeweis-Entscheidung. © imago images/Picture Point LE
Anzeige

Schon wieder Wirbel um einen kuriosen Videobeweis in der 2. Liga: Nur wenige Wochen nach der kuriosen Elfmeter-Entscheidung gegen Holstein Kiel trifft es nun den SV Wehen-Wiesbaden. Obwohl der Aufsteiger gegen Dresden traf, erhielten die Hessen nur einen Abstoß vom eigenen Tor.

Anzeige
Anzeige

Was ist denn nur mit dem Videobeweis in dieser Zweitliga-Saison los? Zwei Wochen nach der kuriosen Elfmeter-Entscheidung für den VfL Bochum im Duell gegen Holstein Kiel, weil ein Auswechselspieler den Ball im Strafraum berührte, ist es in der Partie am Freitagabend zwischen Dynamo Dresden und dem SV Wehen-Wiesbaden zum nächsten VAR-Aufreger gekommen. Ein Tor von Wehen-Wiesbaden-Stürmer Manuel Schäffler wurde vom Schiedsrichter-Team um Martin Petersen nach Absprache mit dem Video-Assistenten zurückgenommen - da sich der Ball vor dem Start des Angriffs hinter der eigenen Toraus-Linie befunden haben soll. Rein regeltechnisch allerdings die richtige Entscheidung. Am Ende gewann Dresden mit 1:0.

Mehr vom SPORTBUZZER

Was war passiert? Den ersten stringenten Angriff der Partie schließen die Gäste aus Wiesbaden in der 28. Minute eiskalt ab. Tobias Schwede bedient Schäffler im Zentrum, wo sich der Stürmer gegen zwei Gegenspieler durchsetzt und aus 17 Metern einschiebt. Die Spieler jubeln schon, dann schaltet sich der Videobeweis ein - und der Treffer wird zum Unmut der mitgereisten Gäste-Fans nicht gegeben. Kurz zuvor ist der Ball bei einem Dresdener Angriff der Ball im Aus gewesen, wie die TV-Bilder belegen. Die Partie wird schließlich mit Abstoß für Wehen-Wiesbaden fortgesetzt. Zu allem Überfluss kassieren die Gäste in der 41. Minute durch Alexander Jeremejeff auch noch ein Gegentor. SVWW-Keeper Lukas Watkowiak wird danach von einem Böller getroffen.

Welche Stadien der 2. Bundesliga erkennst Du von oben?

Welche Stadien der 2. Bundesliga erkennt ihr? Macht mit bei der <b>SPORT</b>BUZZER-Challenge!  Zur Galerie
Welche Stadien der 2. Bundesliga erkennt ihr? Macht mit bei der SPORTBUZZER-Challenge!  ©
Anzeige

So reagiert das Netz auf die Videobeweis-Entscheidung nach dem Wiesbaden-Tor

Sowohl die Spieler des Aufsteigers aus Hessen als auch die Fans im Netz können die Videobeweis-Entscheidung nicht nachvollziehen. Es wird sogar von einem "neuen Tiefpunkt des VAR" gesprochen. Wehen-Trainer Rüdiger Rehm schimpfte nach dem Spiel: "Die Szene hat nichts mehr mit dem Tor zu tun. Man muss den Schiedsrichtern auch die Entscheidungsgewalt lassen. Sonst brauchen wir keine mehr und entscheiden nur noch aus Köln. Das ganze Fußballspiel ist kaputtgegangen durch diese Szene."

Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN