29. Januar 2021 / 23:30 Uhr

"Tuttosport": AC Mailand mit Interesse an Bayern-Profi Douglas Costa – Blitz-Wechsel noch im Januar?

"Tuttosport": AC Mailand mit Interesse an Bayern-Profi Douglas Costa – Blitz-Wechsel noch im Januar?

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Douglas Costa könnte den FC Bayern noch in der aktuellen Transferphase wieder verlassen.
Douglas Costa könnte den FC Bayern noch in der aktuellen Transferphase wieder verlassen. © imago images/ZUMA Wire
Anzeige

Douglas Costa spielt beim FC Bayern keine große Rolle mehr. Nach seiner Rückkehr zum Rekordmeister war der Brasilianer bestenfalls Nebendarsteller. Nun soll sich AC Mailand angeblich nach einem Transfer von Costa erkundigt haben - die Zeit in München könnte also früher enden als geplant. 

Anzeige

Unter Hansi Flick ist Rückkehrer Douglas Costa beim FC Bayern München bestenfalls ein Nebendarsteller. Der 30 Jahre alte Brasilianer kam in der Bundesliga bisher erst neun Mal zum Einsatz, spielte nur einen Bruchteil der möglichen Spielminuten. Dass die Münchner die Leihe von Juventus Turin über das Saisonende hinaus verlängern, gilt als ausgeschlossen. Nun könnte es sogar einen noch viel früheren Abschied von der Säbener Straße geben: Laut Tuttosport bemüht sich Serie-A-Tabellenführer AC Mailand um eine Verpflichtung des FCB-Profis.

Anzeige

Der brasilianische Ex-Nationalspieler, der bereits von 2015 bis 2017 für den FCB kickte, war im Oktober überraschend nach München zurückgekehrt und sollte den Konkurrenzkampf auf den offensiven Außenbahnen anheizen. Hinter Kingsley Coman, Serge Gnabry, Leroy Sané und den zentraleren Spielern Thomas Müller und Jamal Musiala kommt Costa aber kaum zum Zuge. So wurde in Italien mehrfach über Gespräche berichtet, wonach der Leihvertrag vorzeitig aufgekündigt werden könnte. Bayern habe Juve dazu die Erlaubnis erteilt. Das Transferfenster ist noch bis Montag geöffnet.

Mehr vom SPORTBUZZER

Laut Daily Telegraph war Costa in der vergangenen Woche daraufhin unter anderem beim englischen Premier-League-Klub Wolverhampton angeboten worden. "Douglas hat eine Phase gehabt, in der er hart gearbeitet hat. Aber aktuell ist es schon so, dass der Konkurrenzkampf sehr groß ist", sagte Flick zuletzt und machte Costa wenig Hoffnung auf Einsatzzeiten. Beim 2:1-Sieg gegen den SC Freiburg stand Costa Mitte Januar gar nicht im Kader, bei den Auswärtsspielen in Augsburg (1:0) und auf Schalke (4:0) schmorte er jeweils 90 Minuten auf der Bank.

Milan, das bezüglich Costa bereits erste Gespräche geführt haben soll, führt die Tabelle der Serie A zurzeit mit zwei Punkten Vorsprung auf den Stadtrivalen Inter an, Costas Stammverein und Dauer-Meister Juventus liegt bereits sieben Punkte zurück. Im San Siro würde Costa unter anderem auf den früheren Hamburger und Leverkusener Hakan Calhanoglu, den Ex-Münchner Mario Mandzukic und Superstar Zlatan Ibrahimovic treffen.