01. Juni 2022 / 11:07 Uhr

Offiziell: RedBird-Gruppe kauft AC Mailand – Milliarden-Deal mit US-Investor

Offiziell: RedBird-Gruppe kauft AC Mailand – Milliarden-Deal mit US-Investor

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Rund um die Übernahme der AC Mailand ist es zu einer Einigung gekommen.
Rund um die Übernahme der AC Mailand ist es zu einer Einigung gekommen. © IMAGO/Independent Photo Agency
Anzeige

Die AC Mailand bekommt einen neuen Besitzer. Wie der frischgebackene italienische Meister am Mittwochmorgen mitteilte, haben sich RedBird Capital Partners und die Elliott-Gruppe auf einen Milliarden-Deal zur Übernahme der "Rossoneri" geeinigt.

Der Verkauf der AC Mailand ist perfekt: Wie der italienische Traditionsklub aus der Serie A am Mittwochmorgen bekannt gab, ist eine Einigung zwischen dem bisherigen Besitzer, Elliott Advisors UK Limited, und Redbird Capital Partners erzielt worden. Demnach kauft die amerikanische Investoren-Gruppe RedBird den frischgebackenen italienischen Meister. Der Verein sei für den Deal bei 1,2 Milliarden Euro bewertet worden.

Anzeige

Mit dem neuen Besitzer sollen die Mailänder "zurück auf den Gipfel des Weltfußballs" geführt werden, wie es in der Mitteilung hieß. Der Gründer und Geschäftsführer von RedBird, Gerry Cardinale, reagierte erfreut auf den Abschluss: "Wir fühlen uns geehrt, Teil der illustren Geschichte des AC Mailand zu sein, und freuen uns darauf, eine Rolle im nächsten Kapitel des Klub zu spielen, wenn er an seinen rechtmäßigen Platz an der Spitze des italienischen, europäischen und weltweiten Fußballs zurückkehrt."

Elliott soll in den vier Jahren rund 740 Millionen Euro in Milan investiert haben und mit einer Minderheitsbeteiligung weiter bei den Rossoneri bleiben. Auch einen Sitz im Aufsichtsrat behält die Unternehmensgruppe. Endgültig abgewickelt werden soll der Verkauf bis spätestens September.