15. April 2022 / 19:29 Uhr

Bericht über Milliarden-Kauf: Investoren aus Bahrain stehen vor Übernahme von AC Mailand

Bericht über Milliarden-Kauf: Investoren aus Bahrain stehen vor Übernahme von AC Mailand

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der AC Mailand könnte wohl bald den Besitzer wechseln.
Der AC Mailand könnte wohl bald den Besitzer wechseln. © IMAGO/Nicolo Campo
Anzeige

Der AC Mailand könnte bald neue Besitzer bekommen. Einem Medienbericht aus den USA zufolge steht der italienische Traditionsklub vor dem Verkauf an eine Investorengruppe aus Bahrain. Wie weit die Verhandlungen fortgeschritten sind, ist offenbar nicht bekannt.

Eine private Investorengruppe aus Bahrain ist einem Medienbericht zufolge in Verhandlungen über den Kauf des italienischen Fußball-Traditionsklubs AC Mailand eingestiegen. Dies berichtete die US-Nachrichtenagentur AP am Freitag unter Berufung auf eine gut unterrichtete anonyme Quelle. Es würde auf eine Kaufsumme von einer Milliarde Euro hinauslaufen, hieß es.

Anzeige

Würde der Kauf von Milan durch Investcorp zustande kommen, hätte zum ersten Mal ein Investor aus dem Nahen Osten einen Serie-A-Klub übernommen. Die Gespräche der Kapitalbeteiligungsgesellschaft aus dem Golfstaat Bahrain mit dem AC Mailand, der dreimal die Champions League und viermal den Europapokal der Landesmeister gewonnen hat, haben dem Bericht zufolge in diesem Monat begonnen.

Milan gehört seit 2018 der amerikanischen Investmentgesellschaft Elliott Management Corporation. Der bis dato letzte Triumph in der Königsklasse wurde 2007 gefeiert. Die Mannschaft mit Schwedens Superstar Zlatan Ibrahimovic war diesmal bereits nach der Gruppenphase aus der Champions League ausgeschieden. Elliott wurde jüngst mit dem Kauf des FC Chelsea in Verbindung gebracht.

Anzeige

Elliott wohl an Chelsea-Kauf interessiert

Der bekannte russische Investor Roman Abramowitsch war im Zuge des russischen Angriffskriegs in der Ukraine bei den "Blues" aus der Premier League ausgestiegen. Angeblich soll der US-Konzern beim von Nick Candy geführten Konsortium Blue Football mit einer "Multimillionensumme" eingestiegen sein. Der Zusammenschluss gilt als aussichtsreicher Bieter für das Team der Nationalspieler Timo Werner, Kai Havertz und Antonio Rüdiger, das von Thomas Tuchel trainiert wird. Die Entscheidung soll noch im April fallen.