15. November 2019 / 14:13 Uhr

Bestätigt: 1. FC Köln löst Vertrag mit Ex-Trainer Achim Beierlorzer auf

Bestätigt: 1. FC Köln löst Vertrag mit Ex-Trainer Achim Beierlorzer auf

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der 1. FC Köln hat den Vertrag von Ex-Trainer Achim Beierlorzer aufgelöst.
Der 1. FC Köln hat den Vertrag von Ex-Trainer Achim Beierlorzer aufgelöst. © Getty
Anzeige

Der strauchelnde Bundesligist 1. FC Köln hat rund eine Woche nach der Trennung von Achim Beierlorzer den Vertrag des Trainers aufgelöst. Beierlorzer war erst vor Beginn der Saison von Jahn Regensburg gekommen.

Anzeige

Rund eine Woche nach der Trennung von Trainer Achim Beierlorzer hat der 1. FC Köln den Vertrag mit seinem Ex-Coach aufgelöst. Das erklärte der Verein auf Twitter. "Damit haben wir für beide Seiten eine sehr faire Lösung gefunden. Wir bedanken uns bei Achim für seinen Einsatz und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute", teilte Geschäftsführer Alex Wehrle mit.

Die Kölner hatten sich nach der jüngsten Last-Minute-Pleite gegen die TSG Hoffenheim (1:2) von Beierlorzer getrennt, der erst vor Beginn der Saison von Jahn Regensburg gekommen war. Einen Tag nach der Niederlage in seinem kolportierten Job-Endspiel und demvorzeitigen Rücktritt von Sportvorstand Armin Veh zog die Klubführung nun die Konsequenzen. Zuvor war das Training abgesagt worden.

Der 1. FC Köln und sein Maskottchen: Das sind 10 Anekdoten über Geißbock Hennes

Hennes ist Kultmaskottchen und Wappentier vom 1. FC Köln. 1950 schenkte eine Zirkusdirektorin dem Verein auf einer Karnevalssitzung einen Geißbock. Der pinkelte dem damaligen Spielertrainer Hennes Weisweiler auf den Arm. Seitdem heißen alle Geißböcke Hennes, zur Saison 2019/20 trat Hennes IX. sein Amt an.  Zur Galerie
Hennes ist Kultmaskottchen und Wappentier vom 1. FC Köln. 1950 schenkte eine Zirkusdirektorin dem Verein auf einer Karnevalssitzung einen Geißbock. Der pinkelte dem damaligen Spielertrainer Hennes Weisweiler auf den Arm. Seitdem heißen alle Geißböcke Hennes, zur Saison 2019/20 trat Hennes IX. sein Amt an.  ©

Köln ohne Führung: Dardai, Weinzierl und Gisdol als neue Trainer gehandelt

Die Kölner stehen momentan führungslos da. Die Aufgaben von Veh hat kommissarisch Frank Aehlig übernommen, als neuer Sportvorstand wird der frühere Hannover-Sportchef Horst Heldt gehandelt. Als mögliche neue Trainer gelten Pal Dardai, Markus Weinzierl und Markus Gisdol.

Mehr vom SPORTBUZZER

Beierlorzer stand laut Kölner Stadt-Anzeiger die Abfindung eines Jahresgehaltes zu - möglich ist, dass man sich nun auf eine andere Summe einigen konnte. Beierlorzer war erst vor der Saison für 700.000 Euro vom Zweitligisten Regensburg verpflichtet worden, wo er sich mit einer guten Saison und Gesamtrang 8 für höhere Aufgaben empfohlen hatte.

Erkennst du dein Bundesliga-Stadion?

Erkennst du dein Bundesliga-Stadion? Zur Galerie
Erkennst du dein Bundesliga-Stadion? ©

Zuvor hatte der 51-Jährige als Jugendtrainer bei Greuther Fürth und RB Leipzig gearbeitet, wo er auch als Co-Trainer von Ralf Rangnick angestellt war. Für den Gymnasial-Lehrer, der in diesem Sommer seinen Beamtenstatus verlor, ist es die erste Station als Trainer in der ersten Liga. Nach anfänglicher Euphorie um seine Person geriet er aber schnell in die Kritik.